1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Oberliga-Niederrhein: Union Nettetal verliert Testspiel gegen den 1. FC Köln​ deutlich

Nettetal verliert Testspiel gegen den 1. FC Köln : Lehrstunde außerhalb der Oberliga

Beim Testspiel gegen die Reserve des 1. FC Köln verliert Union Nettetal deutlich. In der Oberliga lief es dafür zuletzt besser: Am Sonntag warten die Sportfreunde Baumberg.

Der Lauf der SC Union Nettetal ist vorerst gestoppt, zumindest, wenn man das Testspiel am Mittwochabend gegen die Reserve des 1. FC Köln miteinbezieht. Mit 0:7 unterlag Union dem Regionalligisten am Ende deutlich – bereits nach der ersten Halbzeit stand es 0:6, in der Nettetal vieles vermissen ließ, was es zuletzt in der Oberliga mit sieben Punkten in drei Spielen auszeichnete. Personell rotierte Coach Andreas Schwan sein Team auf einigen Positionen und ließ zunächst neben einigen Stammkräften auch Spieler starten, die zuletzt nicht zur ersten Elf zählten. 

„Wenn man die erste halbe Stunde gesehen hat, haben wir von den sechs Toren drei individuelle Fehler gemacht und dem Gegner zum Tor eingeladen. Wir haben das, was wir uns eigentlich vorgenommen haben, nach dem zweiten Gegentor vergessen“, sagte Trainer Andreas Schwan. Sein Team lief dabei besonders hoch an, wurde anschließend aber zu oft mit einem hohen Ball überspielt. Das Resultat waren drei Gegentore nach dem gleichen Muster.

  • Baumbergs Guiliano Rizzelli (vorn) kugelte sich
    Fußball, Bezirksliga : Neues Spiel, neues Glück
  • Denis Massold (rechts) wechselte zu dieser
    Fußball-Oberliga : Sonsbeck peilt gegen Meerbusch ersten Saisonsieg an
  • Meistens schneller als der Rest: Bo
    Fußball, Oberliga : 04/19 muss gegen Hilden umbauen

Im zweiten Durchgang wechselte Schwan seine Mannschaft einmal kräftig durch. Die Nettetaler machten es in der Folge besser und ließen dem Gegner weniger Raum und verteidigten kompakt. „Wir haben von der Höhe so verteidigt, wie wir es auch wollten“, sagte Schwan. Unter dem Strich zeigten sich die Kölner am Mittwochabend äußerst effektiv: Vladislav Fadeev (13., 15.), Winzent Suchanek (25., 31.), Maximilian Schmid (26.), Simon Breuer (28.) und Hendrik Mittelstädt (52.) trugen sich dabei in die Torschützenliste der Gäste ein. 

„Wir haben es in der ersten Halbzeit individuell und auch mannschaftlich von der Herangehensweise nicht gut gelöst, dafür wurden wir bestraft. In der zweiten Halbzeit haben wir das korrigiert“, sagte der SCU-Coach. Trotz der deutlichen Niederlage kam für Schwan das Spiel zum richtigen Zeitpunkt. „Wenn ein Regionalligist uns anfragt, weil wir uns in der Oberliga gut entwickelt haben, kann man das Spiel an einem Hauptbelastungstag wie Mittwoch super einstreuen. Wir haben die Gelegenheit genutzt, um Spielpraxis für einige Spieler zu generieren und die Jungs, die bisher viel gespielt haben, von der Belastung her ein Stück weit zu steuern.“

Am Sonntag dürften die Nettetaler am 4. Spieltag der Oberliga-Niederrhein bei den Sportfreunden Baumberg ein ganz anderes, aber nicht leichteres Spiel erwarten. „Ich denke, dass die Jungs am Sonntag ein anderes Gesicht zeigen wollen. Baumberg ist eine Mannschaft, die aus der Tradition heraus grundsätzlich immer den Anspruch hat, oben mitzuspielen. Es ist für mich eine eingespielte Mannschaft, die für mich drei bis vier wirkliche Top-Spieler hat, die auch die gewisse Erfahrung mitbringen“, sagt Schwan, der eine ausgeruhte Baumberger-Mannschaft erwartet.

Am vergangenen Wochenende hatten die Sportfreunde in der Oberliga spielfrei. Davor gab es unter der Woche eine 1:4-Niederlage beim TVD Velbert, den die Nettetaler am Sonntag mit 3:1 nach Hause schickten.