1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Oberliga Niederrhein: Union Nettetal schlägt Spitzenreiter Ratingen

Union beziwngt den Oberliga-Spitzenreiter : Nettetaler Paukenschlag gegen Ratingen

Nach vier Pleiten in Serie schlug Union am Freitagabend Oberliga-Spitzenreiter Ratingen 04/19 mit 4:2. Zwei Tore in den Schlussminuten leiteten den verdienten Heimsieg unter Flutlicht ein – in der Tabelle springt Nettetal ins Mittelfeld.

Das ist ein dickes Ding in der Oberliga ! Der SC Union Nettetal hat das Flutlichtspiel am Freitagabend gegen den Tabellenführer Ratingen 04/19 mit 4:2 (2:2) gewonnen – und das völlig verdient. Die Ausgangsalge hätte vor diesem Duell unterschiedlicher nicht sein können. Während der SCU aus den letzten vier Spielen vier Niederlagen davon trug, holten die Ratinger aus den letzten fünf Spielen stolze 13 Punkte.

„Nettetal hat das gut gemacht und auf unsere Fehler gewartet. Sie haben den Sieg 100-prozentig verdient“, lobte Ratingens Sportlicher Leiter Frank Zilles. Die beiden Tore des SCU im ersten Durchgang wären durchaus vermeidbar gewesen, passten allerdings in das Muster der letzten Spiele. Das 0:1 resultierte aus eine Fehlerkette, bei der gleich vier Nettetaler Spieler keinen Zugriff auf den Ball bekamen und Gianluca Silberbach (14.) so zur 1:0-Führung der Ratinger traf. Doch die Nettetaler steckten den Kopf nicht in den Sand und glichen schnell durch Justin Butterweck (21.) zum 1:1 aus. Nur wenige Zeigerumdrehungen später kam es dann noch besser, als Drilon Istrefi (24.) das Spiel komplett zum Kippen brachte und zum 2:1 traf. Mit einer Glanzparade bewahrte Torhüter Maximilian Möhker sein Team dann nach einer knappen halben Stunde noch vor dem zweiten Gegentreffer, als er einen Freistoß von Ali Can Ilbay aus dem rechten Torwinkel fischte. Als dann kurz vor dem Pausentee der Ball zunächst geklärt zu sein schien, folgte dann doch noch ein weiterer Ratinger Treffer. Erkan Ari (41.) ließ sich dieses Geschenk nicht entgehen.

  • Der 38-jährige Nettetaler war einer Streife
    Mit 90 km/h durch Tempo 30-Zone gerast : Viel zu schnell: Fahrverbot für Nettetaler
  • Die U13-Schüler der Crash Eagles Kaarst
    Skaterhockey : Eagles-Nachwuchs im Erfolgsrausch
  • DEG-Coach Harold Kreis.
    4:1-Erfolg : DEG feiert ersten Sieg in Nürnberg seit drei Jahren

In einer packenden zweiten Halbzeit hatten die Nettetaler das Matchglück, das ihnen in den letzten Spielen fehlte: Ein direkt verwandelter Freistoß von Robin Wolf (84.) brachte das 3:2. Ratingens Mohamed Yassin Benslaiman Benktip sah zuvor nach einem Foulspiel an Justin Coenen die Gelb-Rote Karte. Mit seinem dritten Saisontreffer machte Coenen selbst anschließend alles klar und traf zum 4:2-Endstand. „Das war heute ein sehr wichtiger Sieg für uns. Wir haben gegen den Tabellenführer aus Ratingen drei Punkte nach Hause geholt“, freute sich Butterweck, der zum zwischenzeitlichen 1:1 traf.

„Wir sind heute als verdienter Sieger vom Platz gegangen, weil wir den Sieg als Mannschaft wollten und viel investiert haben. Wir haben gegen den Ball sehr gierig gespielt und die Chance vorne genutzt, um Nadelstiche zu setzen“, resümierte Trainer Andreas Schwan. Durch den zweiten Saisonsieg hat der SC Union Nettetal einen Befreiungsschlag gelandet und sich ins Tabellenmittelfeld gespielt. Am kommenden Sonntag trifft der SCU auf den 1. FC Monheim. Dabei kommt es zum Wiedersehen mit den beiden Offensivspielern Joel Mangano und Dimitrios Touratzidis. Der 24-jährige Touratzidis erzielte in 43 Oberligaspielen 21 Tore für Nettetal und konnte sich in der vergangenen Saison in die Torschützenliste gegen seinen Ex-Verein eintragen, als er zum zwischenzeitlichen 2:1 für Monheim traf.