Union Nettetal Gute Leistung gegen Ligaprimus Baumberg nicht belohnt

Fussball-Oberliga · Beim Tabellenführer Sportfreunde Baumberg spielt Union Nettetal lange gut mit, nutzt aber seine Chancen nicht. Am Ende steht eine 0:3-Niederlage. Die Partie muss Nettetal zudem in Unterzahl beenden.

 Mit dem Auftritt seiner Mannschaft war Trainer Andreas Schwan am Ende nicht unzufrieden – trotz der 0:3-Niederlage gegen Baumberg.

Mit dem Auftritt seiner Mannschaft war Trainer Andreas Schwan am Ende nicht unzufrieden – trotz der 0:3-Niederlage gegen Baumberg.

Foto: Heiko van der Velden

Trotz gutem Spiel musste sich der SC Union Nettetal beim Tabellenführer, den Sportfreunden Baumberg, am Freitagabend mit 0:3 (0:1) geschlagen geben. Das Team von Andreas Schwan fand gut in die Partie, erspielte sich vor allem in den ersten 30 Minuten einige gute Gelegenheiten im letzten Drittel. Einzig der Torerfolg fehlte dem SCU.

Bereits nach einer Viertelstunde bekam Stürmer Ilyas Vöpel eine Doppelchance, die er jedoch nicht nutzte. Auch Florian Heise hatte eine gute Möglichkeit auf dem Fuß, kam im Strafraum jedoch nicht richtig hinter den Ball. „Das waren schon drei gute Gelegenheiten, um selber in Führung zu gehen. Leider fehlte uns hier das nötige Spielglück“, fand Andreas Schwan. Nettetal verteidigte hoch, störte damit die spielerische Klasse der Baumberger im Keim und ließ damit dem Tabellenführer nicht ins Spiel kommen.

Etwas überraschend fiel daher der Führungstreffer der Hausherren. Nach einem Einwurf auf der linken Seite kam der Ball per Bogenlampe in den Strafraum hinein – auf Höhe des Fünfmeterraums stand Torschütze Enes Topal blank und drückte den Ball schließlich zum 1:0 über die Linie (32.). „Letztendlich hat der Treffer den Spielverlauf auf den Kopf gestellt, weil wir bis dahin wirklich besser waren“, so Schwan. Kurz vor der Pause ergab sich nach einer Ecke noch einmal eine Doppelchance für die Nettetaler, um den Ausgleichstreffer zu erzielen.

Nach dem Seitenwechsel versuchte Union weiter spielerische Lösungen zu kreieren. So versuchte man, vor allem mit Kombinationen in den Rücken der Baumberger Abwehr zu gelangen. Durchaus spielentscheidend war dann die 70. Minute, als Kapitän Pascal Schellhammer, mit Gelb vorbelastet, einen Zweikampf mit höher Intensität führte und nach einem Bodycheck folgerichtig die Gelb-Rote Karte von Schiedsrichter Marvin Szlapa gezeigt bekam.

Aus dem daraus resultierenden Freistoß über die rechte Seite, wo der Ball scharf vor das Tor gespielt wurde, erhöhte der hereinlaufende Subaru Nishimura auf 2:0 (71.). Nach einem eigenen Freistoß kassierten die Nettetaler durch einen Konter das 0:3 durch Baris Sarikaya (73.). Anschließend ging es in Unterzahl dann um Schadensbegrenzung.

„Es war bis zur spielentscheidenden Szene wieder eine gute Leistung von uns, die aber heute aufgrund der Effektivität des Gegners, der aus den vorhandenen Chancen die Tore macht, nicht zum Erfolg geführt hat. Wir haben heute zwar keine Punkte geholt, aber insgesamt eine Leistung gezeigt, mit der wir nicht unzufrieden sind. Wir sind nächste Woche auf das Spiel gegen Sonsbeck gut vorbereitet“, so SCU-Coach Schwan nach Spielende.

Mit einem Heimspiel gegen den SV Sonsbeck (10. Dezember) beendet Nettetal nächste Woche Sonntag die Hinrunde. Anstoß im Stadion an der Lobbericherstraße ist um 15.15 Uhr. Im letzten Spiel des Jahres und somit im ersten Rückrundenspiel empfangen die Nettetaler darauf die Woche den TSV Meerbusch (16. Dezember).

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort