1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Oberliga: Eine Niederlage als Mutmacher für den 1. FC Mönchengladbach gegen Bocholt

1. FC Mönchengladbach verliert gegen Bocholt : Eine Niederlage als Mutmacher

Der 1. FC Mönchengladbach verliert gegen den 1. FC Bocholt aus der Spitzengruppe der Oberliga mit 2:4. Das Team von Stephan Houben agiert dabei auf Augenhöhe. Das macht dem Trainer Hoffnung für die kommenden Aufgaben.

Mit hängenden Köpfen verließen die Spieler des 1. FC Mönchengladbach am Sonntag den Platz. In einem ihrerseits aufopferungsvollen Spiel hatten die Hausherren gegen den Aufstiegsanwärter 1. FC Bocholt mit 2:4 (0:1) das Nachsehen. Ein Punkt wäre durchaus verdient gewesen. Am Ende entschied jedoch die individuelle Klasse der Gäste über den Spielausgang.

Knapp 200 Zuschauer sahen vor allem zu Anfang ein durchaus überraschendes Duell. Denn der 1. FC hatte deutlich mehr vom Spiel. Die Bocholter kamen auf dem für sie ungewohnte Kunstrasenplatz zunächst nicht zurecht. Kaies Alaisame (1., 10.) hatte gleich zu Beginn zwei gute Möglichkeiten aus aussichtsreicher Position, um die Führung zu erzielen. Erst nach etwas mehr als einer Viertelstunde tauchten dann auch die Gäste erstmals gefährlich im Strafraum der Westender auf. Dies führte dann auch gleich zum Torerfolg: Nach Foulspiel von Marcel Lüft an Marcel Platzek verwandelte Marc Beckert (18.) den fälligen Strafstoß sicher zum 1:0.

Der noch für die A-Jugend spielberechtige Julio Torres (52.) brachte die Elf von Trainer Stephan Houben dann kurz nach der Halbzeit jedoch zurück ins Spiel und traf zum verdienten 1:1-Ausgleich. Doch die Freude über diesen Treffer hielt nur wenige Minuten. Ein fataler Fehler im eigenen Sechzehner brachte den zweiten Torerfolg der Bocholter – mit seinem bereits 17. Saisontreffer brachte Platzek (64.) sein Team erneut mit 2:1 in Führung. Der zweite Streich von Platzek zum 3:1 (77.) schien dann eigentlich für die Entscheidung zu sorgen. Doch die junge Elf der Westender machte es noch einmal spannend: Alaisame (81.) ließ mit dem Anschlusstreffer zum 2:3 seine Mannschaft wieder auf einen Punktgewinn hoffen. Ein weiterer Foulelfmeter ließ allerdings die Träume platzen: Beckert (87.) zeigte sich erneut sicher und traf so zum 2:4-Endstand.

  • MTV-Spielmacher Nils Kruse geht vorbei und
    Handball-Regionalliga : MTV Rheinwacht Dinslaken verliert und trennt sich von Boris Lietz
  • Fabian Eichler (am Ball) unterlag mit
    Handball-Landesliga : Die Belohnung für den TuS Xanten bleibt aus
  • Trifft für den SV Rosellen: Jean-Claude
    Fußball-Kreisliga A : FC Delhoven kassiert bittere Niederlage

Trainer Houben war nach der Niederlage dennoch zufrieden. „Wir hätten in Führung gehen müssen, machen dann aber individuell zu viel falsch. Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Wir gehen den Weg der kleinen Schritte. Für mich war das heute dennoch eine Leistungssteigerung. Es tut mir für die Jungs wahnsinnig leid, die einen hohen Aufwand betrieben haben. Wenn wir weiter so arbeiten, bin ich überzeugt, dass wir bald dann auch wieder Punkte holen werden“, so Houben.

In der Tabelle rutschte der 1. FC Mönchengladbach durch die Niederlage auf den vorletzten Tabellenplatz ab. Am kommenden Freitag trifft die Mannschaft dann auswärts bei der SSVg Velbert an, die mit 35 Punkten die Tabelle souverän anführen. Chancenlos wird das Team trotz der Ausgangslage nicht sein, dafür hat sie gegen Bocholt gezeigt, das sie auch gegen große Namen mithalten kann.