Nordrheinliga: Max Jäger wechselt aus Krefeld nach Korschenbroich

Handball : Jäger kommt zum TVK zurück, Vitz muss gehen

Zur neuen Saison gibt es beim TVK wieder das Gespann Max Jäger und Felix Krüger im Tor. Ersterer kommt zurück in die Waldsporthalle, Letzterer hat um ein Jahr verlängert. Darum gibt es für Max Vitz keinen Platz mehr im Kader des Nordrheinligisten.

Zur neuen Saison wird es beim TV Korschenbroich ein altbekanntes Torhütergespann geben: Der Nordrheinligist verkündete am Montag die Rückkehr von Max Jäger, der vor dieser Saison zum Drittligisten HSG Krefeld gewechselt war. „Ich habe mich in den zwei Jahren hier sehr wohlgefühlt“ sagt der 29-Jährige. „Ich habe immer gesagt, dass ich mir gut vorstellen kann, irgendwann wiederzukommen. Hier gibt es ein tolles Umfeld, und mit dieser Truppe können wir etwas Tolles aufbauen.“ Zufrieden ist auch der Sportliche Leiter des TVK, Klaus Weyerbrock: „Ich freue mich, dass wir einen so erfahrenen Torhüter verpflichten konnten. Er ist nicht nur sportlich, sondern auch menschlich eine Verstärkung für uns. Max war in seinen zwei Jahren beim TVK einer der Publikumslieblinge. Mit ihm hat der Kader der kommenden Saison einen starken Zuwachs erhalten.“

Leidtragender des Wechsels ist allerdings Max Vitz, da in Felix Krüger der Torhüter in Korschenbroich um ein Jahr verlängert hat, der bereits mit Jäger ein Gespann bildete. „Wir haben uns für die Kombination aus einem erfahrenen und einem ganz jungen Torhüter entschieden“, sagt Weyerbrock mit Blick auf Jäger (29) und Krüger (21). Vitz (25) fiel da hinten über. „Es war keine leichte Entscheidung, da Max Vitz vor allem am Anfang der Saison super Leistungen gebracht hat“, sagt Weyerbrock, der die Entscheidung treffen musste.

(ame)