204 Kugeln im Lostopf für den Niederrheinpokal FVN-Rekordauslosung sorgt für attraktive Pokalspiele

Fussball-Niederrheinpokal · Insgesamt 204 Kugeln befanden sich bei der Auslosung zum Niederrheinpokal der Frauen und Jugend in den Lostöpfen. Für die Teams aus Mönchengladbach und Viersen sprangen dabei unter anderem Partien gegen den MSV Duisburg und Rot-Weiß Oberhausen heraus.

 Der Niederrheinpokal.

Der Niederrheinpokal.

Foto: Klaus-Dieter Stade (kds)

Insgesamt 204 Kugeln wurden am Montagabend beim Fußballverband Niederrhein (FVN) aus dem Lostopf gezogen. Es war die größte Auslosung aller Zeiten beim FVN. Gesucht wurden die Erstrundenpartien des Niederrheinpokals für die Jugend sowie das Viertelfinale der Frauen.

Dort bekommt es Borussia Mönchengladbach mit dem Niederrheinligisten GSV Moers zu tun. Der FV Mönchengladbach würde auf Landesligist SV Rosellen treffen, muss sich aber zunächst noch im Achtelfinale bei GW Lankern behaupten. Die Pokalbegegnung sollte eigentlich am 19. Dezember ausgetragen werden, wurde aber aufgrund der Witterungsbedingungen kurzfristig abgesagt – als der FV-Trott bereits die 109 Kilometer Anfahrt hinter sich gebracht hatte.

Das Nachholspiel ist für den 5. Februar angesetzt, das Viertelfinale steigt am 12. Februar. Ein mögliches Halbfinale würden die beiden Gladbacher Regionalligisten am 10. April bestreiten. Hier hat die Auslosung ergeben, dass Borussia und der FV nicht im gleichen Halbfinale antreten würden, demnach ein stadtinternes Finale im Frauen-Niederrheinpokal möglich wäre. Mit dem VFR Warbeyen und dem 1. FC Bocholt sind aber noch zwei weitere Regionalligisten im Wettbewerb vertreten.

Bei den Junioren und Juniorinnen findet die erste Runde des Verbandspokals am 21. und 22. Januar statt. Bei den A-Junioren bekommt es der Bundesliga-Nachwuchs von Borussia mit dem PSV Neuss aus der Kreisleistungsklasse zu tun, der ASV Süchteln hat die DJK SW Lowick aus der Niederrheinliga zu Gast und TuS Wickrath spielt mit dem 1. FC Bocholt ebenfalls gegen einen Niederrheinligisten.

Bei den B-Junioren darf sich der Nachwuchs vom Polizei SV über ein attraktives Los freuen. Der PSV bekommt es mit der U17 von MSV Duisburg zu tun. Borussia gastiert beim 1. FC Kleve und der 1. FC Mönchengladbach beim A-Ligisten Sterkrade-Nord. Auch bei den C-Junioren sorgte FVN-Präsident Peter Frymuth, der als Losfee fungierte, für ein spannendes Pokalspiel aus Mönchengladbacher Sicht. Die U15 des 1. FC tritt gegen Regionalligist RW Oberhausen an. Borussia spielt bei SC Bayer Uerdingen (Niederrheinliga) und der 1. FC Viersen hat SC Croatia Mühlheim aus der Kreisleistungsklasse zu Gast.

Beim weiblichen Nachwuchs bekommen es die U17-Teams vom FV und Borussia mit Teams aus der Kreisklasse zu tun. Der FV spielt bei der JSG Walbeck/Auwel-Holt, Borussia tritt in Winnekendonk an. Der SC Hardt hat den TS Rahm zu Gast. Bei den C-Juniorinnen heißen die Gegnerinnen Olympia Bocholt für den FV und FSV Hilden bei der Borussia. Hier spielt zudem die U15 des TuS Liedberg mit und trifft auf den SV Budberg.

Auch bei den jüngsten Juniorinnen – der U13 – hat sich Liedberg für den Verbandspokal qualifiziert, spielt dort gegen Inter Monheim. Der FV muss gegen JSG Wertherbruch/Mussum ran, Borussia gastiert beim FC Neukirchen-Vlyun.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort