1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Niederrheinpokal: 1. FC Mönchengldbach erreicht mit Dusel die 2. Pokalrunde

Spiel in Schlussminuten gedreht : 1. FC im Niederrheinpokal mit viel Dusel weiter

Gegen den A-Kreisligisten BV Gräfrath dreht der 1. FC Mönchengladbach erst in den Schlussminuten die Partie. Trainer Erdogan „Dony“ Karaca spricht die Fehler deutlich an.

Dass der Pokal seine eigenen Gesetze hat, hätte der 1. FC Mönchengladbach am Dienstagabend im Niederrheinpokal beim BV Gräfrath beinahe erfahren müssen. Bis kurz vor Spielende sah es nach einer Sensation in Solingen aus. Der A-Ligist führte nämlich dank des Treffers von Orkun Bal (43.) lange Zeit mit 1:0, ehe die Partie im Schlussspurt einen anderen Ausgang nahm: Es waren zwei Einzelleistungen des eingewechselten Kaies Alaisame (89. und 90.+3), die die Partie dann mit dem 1:2-Endergebnis auf den Kopf stellten. Das 19-jährige Eigengewächs der Westender überlistete den Gräfather Schlussmann zweimal mit einem Heber. Die Coolness des Offensivspielers war es zu verdanken, dass der 1. FC Mönchengladbach die zweite Runde erreicht hat.

Trainer Erdogan „Dony“ Karaca freute sich zwar über das Erreichen der nächsten Runde, zeigte aber auch Mitgefühl mit den Gräfrather, die den Sieg seiner Meinung nach verdient gehabt hätten. „Das war natürlich bitter für den Gegner. Wir haben nicht gut gespielt und viele Fehler gemacht“, sagte Karaca und fügte an: „Gräfrath wollte es mehr als wir, das konnte man sehen. Gräfrath hätte es auch verdient gehabt weiterzukommen.“ Am Ende entschied jedoch die individuelle Klasse zugunsten des Oberligisten, die mit ganz viel „Dusel“ weitergekommen sind.

  • Verbandsfußballausschussvorsitzender Wolfgang Jades (l.) und „Losfee“
    94 Vereine starten in den Wettbewerb : Das Abenteuer im Niederrheinpokal geht los
  • Trainer Yassin El Yaghmouri sah eine
    Fußball : SSVg scheidet im Pokal schnell aus
  • Das Handball-Team von Borussia Mönchengladbach.
    Handball-Oberliga : Borussia Mönchengladbach startet furios in Saison

„Der Sieg war sehr glücklich und auch eine Einzelleistung von Kaies zu verdanken“, sagte Karaca zum Auftritt des Doppeltorschützen, der bereits im letzten Meisterschaftsspiel bei den Sportfreunden Niederwenigern getroffen hatte. Mit der Leistung von Dienstag dürfte er sich nun sicherlich auch für die kommende Aufgabe in der Meisterschaft in die Startelf festgespielt haben.