Lokalsport: Neuwerk überrollt Kleinenbroich

Lokalsport: Neuwerk überrollt Kleinenbroich

Odenkirchen ist trotz eines Remis wieder Zweiter, Rheindahlen verliert klar.

Hinter dem souveränen Tabellenführer TDFV geht das Hauen und Stechen um den zweiten Aufstiegsplatz in die nächste Runde. Kleinenbroich verlor sein Spiel und damit Platz zwei an Odenkirchen. Die Sportvereinigung kam ebenso wie Korschenbroich nur zu einem Remis.

TDFV Viersen - TuS Wickrath 3:0 (2:0). Nach der klaren Führung spulte der Spitzenreiter die letzten 20 Minuten nur noch herunter. Zuvor war der TuS nahezu chancenlos und hatte Glück, dass der TDFV das Ergebnis nicht höher gestaltete.

SF Neuwerk - Teut. Kleinenbroich 6:0 (4:0). Das mit Abstand beste Team der Rückrunde ließ auch dem Tabellenzweiten nicht den Hauch einer Chance. Zwar mussten die Gäste auf vier Stammspieler verzichten, aber auch die Sportfreunde hatten ihre zwei Mittelstürmer zu ersetzen. Tim Güth (2), Robin Beckers (2), Fabian Krah und Tobias Kliche schossen den Kantersieg heraus.

SpVg. Odenkirchen II - BWC Viersen 1:1 (1:0). "Ein gerechtes Ergebnis", befand Odenkirchens Oliver Pöstges. "Wir haben heute eines unserer schlechtesten Spiele abgeliefert. Nach der Führung hätten wir den Sack zumachen müssen, laden Viersen aber nachher zum Gegentor ein", sagte der scheidende Coach.

  • Lokalsport : Kleinenbroich vorläufiger Zweiter

Fortuna - KFC Welate Roj 1:0 (1:0). Fortuna hatte das Glück auf ihrer Seite und gewann gegen das Schlusslicht denkbar knapp. Tobias Frambach markierte den Siegtreffer in der 30. Minute, also zu der Zeit, als das Karaca-Team eigentlich die bessere Elf war. Nach der Pause übernahm der KFC das Kommando, vergab aber einige gute Tormöglichkeiten.

Polizei SV - SC Rheindahlen 6:2 (2:2). "Das passt zur bisherigen Saison, dass in jedem Spiel einer oder zwei Spieler ihre Auszeit nehmen. Heute haben wir uns nach den zwei Platzverweisen erneut selber geschlagen", sagte SCR-Trainer Rene Evertz mit Blick auf die "Sünder" Danny Gosemärker (Rot) und Nils Rupietta (Gelb-Rot).

SC Hardt - VfB Kleinenbroich 1:1 (0:0). Für Hardts Raimund Schleszies war es ein gerechtes Unentschieden zweier ersatzgeschwächter Teams. Dejan Stojanovski brachte den VfB in Front, der kurz darauf einen Spieler nach einer Roten Karte verlor. Das Überzahlspiel nutzte Vitali Kwitko zum Ausgleich. Hier sah dann wenig später der Hardter Jan Aretz ebenfalls die Rote Karte.

(hohö)