Fußball : Neuwerk siegt überraschend

Die Elf von Jörg Neun bezwingt auf heimischen Platz den SC Rheindahlen mit 3:1 und klettert auf Tabellenplatz 13. Derweil kam die Fortuna in Nievenheim böse mit 0:7 unter die Räder. Korschenbroich spielt nur 0:0.

Der VdS Nievenheim und der ASV Süchteln marschieren weiter konstant an der Tabellenspitze. Beide sahen sich am gestrigen Nachmittag keiner allzu großen Herausforderung ausgesetzt. Gleiches kann aber auch die Spvgg Odenkirchen behaupten: Durch ihren 4:1-Erfolg über den Tabellenletzten aus Dormagen machte die Mannschaft von Trainer Markus Lehnen den größten Satz in der Tabelle und steht nun unter den ersten fünf.

Grün-Weiß Holt – DJK VfL Giesenkirchen 0:1 (0:0). Nach einem famosen Saisonstart tritt der Aufsteiger aus Holt momentan auf der Stelle. "Es ist enttäuschend, irgendwie ist die Luft gerade raus", war Trainer Michael Holthausen nach dem Schlusspfiff konsterniert. Er hatte ein "typisches 0:0-Spiel" gesehen, steht aber wieder mit leeren Händen dar. Dabei standen die Gäste aus Giesenkirchen ab der 75. Minute sogar nur noch mit zehn Mann auf dem Platz – Konstantin Pappenheim war nach einem rüden Einsteigen des Feldes verwiesen worden. Dennoch fiel fünf Minuten später der Siegtreffer für den DJK. Nach schöner Vorarbeit von Can Bakis war Daniel Franken mit dem Kopf erfolgreich. "Ich denke, das Ergebnis geht in Ordnung. Wir haben bereits im ersten Durchgang dominiert", sagte Giesenkirchens Trainer Frank Wachmeister.

  • Lokalsport : VdS Nievenheim gewinnt trotz Führung nicht
  • Lokalsport : VdS Nievenheim verteidigt den Hallentitel
  • Lokalsport : VdS Nievenheim beendet schwarze Serie

Sportfreunde Neuwerk – SC Rheindahlen 3:1 (0:0). Enrico Zentsch hätte die Partie praktisch im Alleingang für die Rheindahlener entscheiden können. Doch sowohl vor als auch nach dem Wechsel versagten Zentsch die Nerven. Der Stürmer ließ selbst beste Chancen ungenutzt und ermöglichte so den Neuwerkern einen überraschenden Heimsieg. "Wir haben von Anfang an gut in die Zweikämpfe gefunden und eine hervorragende Einstellung gezeigt", hatte Coach Jörg Neun freilich noch eine andere Begründung gefunden. Seine Mannen waren vor allem effektiv und schlugen nach der Halbzeit zu. Marco Schallenburger machte den Auftakt (56.). Und auch der zwischenzeitliche Ausgleich durch Faouzi Hammouche brachte die Hausherren nicht mehr aus dem Konzept. Andreas Schaffrath und Christian Bux schlossen zwei Neuwerker Konter zum Endstand ab.

Spvgg Odenkirchen – TSV Bayer Dormagen 4:1 (1:0). Aus Sicht von Odenkirchens Übungsleiter Markus Lehnen gab es nur einen Kritikpunkt: "Wir haben zu viele Chancen liegen lassen." In einem insgesamt durchschnittlichen Spiel war der Odenkirchener Sieg dennoch ungefährdet. Thorben Schmitt besorgte frühzeitig die 1:0-Führung (15.), ehe in der 58. Minute ein Dormagener ins eigene Tor traf. Der 1:2-Anschlusstreffer der Gäste war nur ein kurzes Strohfeuer: Markus Hilgers und Eyüp Tasyapan machten für die Gastgeber alles klar.

VdS Nievenheim – Fortuna Mönchengladbach 7:0 (2:0). Es war ein schwarzer Nachmittag, den die Mannen von Trainer André Theißen da gestern in Nievenheim erwischt hatten. Nach vorne ging nichts und defensiv rannten die Fortunen ein ums andere Mal nur hinterher. Der Tabellenführer aus Nievenheim konnte derweil erstmals wieder von Beginn an auf Topstürmer Markus Senft bauen. Ihn bekamen die Gäste eigentlich nie in den Griff . Senft riss die Lücken für Sa Franciamore, der gleich drei Tore beisteuern durfte. Ein Ei legten sich die Fortunen ins eigene Nest, für den Rest zeichneten Markus Senft und Kai Pelzer (2x) verantwortlich.

(RP)