Mönchengladdbach: Rot-Weiß Hockstein muss zurück in die Kreisliga B

Fußball-Kreisliga A : Hockstein steht als Absteiger fest

Trotz einer 1:0-Führung gab es in Hardt noch die entscheidende Niederlage.

(hohö) Tabellenführer Neuwerk hatte spielfrei. Dafür fiel im Abstiegskampf eine erste sportliche Entscheidung. Rot-Weiß Hockstein tritt den Weg zurück in die Kreisliga B an. Die Reserve des 1.FC Mönchengladbach stand durch ihren Rückzug bereits zum Saisonstart als erster Absteiger fest.

SC Hardt - RW Hockstein 3:1 (0:1). Es war Markus Hilgers, der für die Führung des Schlusslichtes Hockstein in der 40. Minute sorgte. Nils Schleszies (64.) und Thomas Coenen (80./84.) drehten dann die Partie zugunsten des Tabellenzweiten, der damit bei fünf Punkten Rückstand und der schlechteren Tordifferenz weiter in Schlagdistanz zum Primus Neuwerk bleibt.

BW Wickrathhahn - Polizei SV 2:4 (1:1). Auf der Anlage von Odenkirchen-Süd, wohin die Begegnung verlegt wurde, ging der Polizei SV durch Marvin Küsters bereits in der siebten Minute in Front, kassierte aber sechs Minuten später den Ausgleich durch Lucas Zettl. Zwei Patzer von „Hahns“ Torwart Kai Schwiers nutzten Christian Saarsoo (54.) und Doppeltorschütze Zouhair el Boudali (64./66.) aus. Kevin Schwiers konnte das Ergebnis ein wenig freundlicher gestalten. Für PSV-Trainer Thomas Vaßen ein verdienter Erfolg nach fünf sieglosen Spielen.

ASV Süchteln II - Viktoria Rheydt 5:1 (1:0). Für den Aufsteiger reichte es nur zur Ergebniskosmetik durch Erik Wildförster, der in Unterzahl in der 84. Minute zum 1:5 traf.

Spvgg. Odenkirchen II - SC Rheindahlen 1:0 (0:0). Dirk Götz erzielte den einzigen Treffer des Spiels in der 68. Minute. Kurz zuvor musste SCR-Trainer Jörn Schüren seinen einzigen Reservespieler Moussa Diabate für Nils Rupietta bringen. Als sich dann Mike Roggen auch noch verletzte, musste Rheindahlen das Spiel in Unterzahl zu Ende bringen.

Fortuna - VfB Korschenbroich 1:3 (0:2). Thomas Schorch (20.), Sharif Noori (29.) per Eigentor und Lucas Jansen (51.) erzielten die VfB-Treffer. Justin Neunkirchen (66.) konnte nur noch verkürzen. „Es war ein glücklicher Sieg in einem nicht berauschenden Spiel“, sagte VfB-Coach Andre Dammer nach dem vierten Sieg in Folge. „Optisch war Fortuna das vielleicht bessere Team, ohne aber wirklich gefährlich zu sein“, meinte er dann noch abschließend.

Türkiyemspor - TuS Wickrath 1:1 (1:0). Eyüp Tasyapan mit seinem dritten Saisontor markierte in der 21. Minute die Führung für den Aufsteiger. Philip Brandner konnte dann in der 74. Minute ausgleichen und dem TuS zumindest einen wichtigen Zähler im Abstiegskampf sichern. Während Türkiyemspor die Saison als Aufsteiger bereits abgehakt hat und sich schon auf die folgende Spielzeit vorbereitet, kann sich der TuS trotz fünf Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang längst noch nicht sicher fühlen, hat aber im direkten Duell am letzten Spieltag gegen Concordia die Rettung in eigener Hand.

Mehr von RP ONLINE