Mönchengladbach: Wolfpack erobert nach Sieg Platz zwei

American Football : Wolfpack erkämpft in einer Hitzeschlacht Platz zwei

Die Senioren des Football-Teams gewannen bei 46 Grad mit 17:0 gegen die Witterschlick Fighting Miners. Nicht so gut lief es für die Jugend-Mannschaften, das Spiel der Damen fiel aus.

(hohö) Es war im doppelten Sinne ein heißes Wochenende für die Footballer des Wolfpack. Die Senioren gewannen eine regelrechte Hitzeschlacht bei den Witterschlick Fighting Miners mit 17:0. Auf dem Spielfeld wurde eine Temperatur von 46 Grad gemessen und verlangte von den Akteuren alles ab. Das Senioren-Rudel zieht durch den Sieg an den Mülheim Shamrocks dank der besseren Punktedifferenz auf Platz zwei vor.

Die U19 dagegen verlor ihre Partie bei der Spielgemeinschaft Black Barons/Devils mit 2:12 und bleibt weiterhin das sieglose Schlusslicht in der Oberliga NRW.

Auch die Begegnung der U16 des Wolfpack gegen die Mülheim Shamrocks stand unter keinem guten Stern, denn das Rudel kassierte hier eine deftige 14:59-Pleite und bleibt somit Vorletzter der Verbandsliga NRW.

Einen kleinen Teilerfolg konnte die U13 verbuchen. Zuerst unterlagen sie den Schiefbahn Riders mit 27:48, konnten aber wenig später den Langenfeld Longhorns beim 24:24-Remis zumindest einen Zähler abknöpfen. Aber auch hier steht das Wolfpack am Tabellenende in der NRW-Liga Gruppe West.

Abgesagt dagegen wurde die Partie der Damen, die eigentlich gegen Erftstadt Bravehearts hätten antreten sollen, doch die Gäste konnten kein spielfähiges Team stellen. Wahrscheinlich wird die Partie am Grünen Tisch mit 20:0 für die Gladbacherinnen gewertet, die damit weiterhin Spitzenreiter der Regionalliga NRW bleiben.

Mehr von RP ONLINE