Mönchengladbach: TuS Wickrath-Team sind zufrieden mit dem DM-Ergebnis

Faustball : Wickraths U19 war bei der DM das beste Nord-Team

Bei den Deutschen Meisterschaften im bayrischen Hallerstein wurde die U18 der Wickrather Fünfter – und das ohne einen einzigen Auswechselspieler.

(kk) Zwei Teams des TuS Wickrath sind zu den Deutschen Meisterschaften gefahren und mit einem guten Gefühl zurückgekehrt.

Die männliche U18  belegte in Hallerstein (Bayern)  in der Vorrunde nach zwei Siegen (Berliner Turnerschaft, TB Oppau) und Niederlagen gegen den NLV Vaihingen/Stuttgart und den späteren Meister TV Vaihingen/Enz Platz drei. Im Viertelfinale gab es gegen den Hohenlockstedt ein 1:2. Im Spiel um Platz fünf besiegte Wickrath den Ahlhorner SV und war somit das beste Team aus der Regionalgruppe Nord. „Wir mussten nach der abgelaufenen Saison aufgrund von Altersabgängen die Mannschaft komplett umbauen und ohne Auswechselspieler antreten. Daher ist die Leistung noch viel höher anzusiedeln“, sagte Trainer Markus Schiffer.

Die U12 von Trainer Holger Kellers, die als gemischte Mannschaft bei den Jungen antrat, spielte in Kellinghusen (Schleswig-Holstein), wo auch die Deutsche Meisterschaft der Herren und Damen stattfand. Somit konnten sich die jungen Wickrather nicht nur mit den Gleichaltrigen messen, sondern sich auch einige Tricks bei den Großen abschauen. Nach dem vierten Platz in der Vorrunden-Gruppe und dem 1:2 gegen den Güstrower SC 09 kam der TuS  mit einem 2:0 gegen den Wardenburger TV  auf den  19. Platz.

Die weibliche U16 des TuS reist in zwei Wochen zur Deutschen Meisterschaft nach Berlin.

Am Samstag richtet die Faustball-Abteilung des TuS ein „Jedermann-Turnier“ auf der Sportanlage in Wickrath aus.

Mehr von RP ONLINE