Mönchengladbach: Triathlet Ralf Laermann Zweiter bei der "Deutschen"

Triathlon : Laermann erneut Zweiter hinter Bachinger

Der Triathlet Rald Laermann vom M.Gladbacher TV holt bei der Deutschen Meisterschaft im bayerischen Belingries die Silbermedaille.

Nach der Deutschen Vize-Meisterschaft über die Triathlon-Sprintdistanz hat Ralf Laermann vom M. Gladbacher TV 1848 erneut seinen Konkurrenten und Deutschen Meister Frank Bachinger (EOSC Offenbach) nicht bezwingen können. Bei den Deutschen Meisterschaften über die olympische Distanz im bayerischen Beilngries wurde er Zweiter. Laermann schwamm die 1500 Meter im Main-Donau-Kanal in 23:24 und kam als M60-Zweiter aus dem Wasser. Danach ging es für ihn auf die 40 Kilometer Laufstrecke lange durch die fränkische Schweiz, die es in sich hatte. Ordentliche Steigungen und schnelle Abfahrten galt es zu bewältigen. Abschließend lief er durch die Beilngrieser Altstadt. Laermann blieb nach dem Schwimmen auch immer auf der zweiten Position bis ins Ziel. 2:15:56 reichten schließlich bei ihm zur Silbermedaille.

Steffi Meyers schaffte 2:35:41 als AKW-50-Zehnte. Besonders stark war ihre abschließende Laufzeit auf der Zehn-Kilometer-Strecke mit 47:48.

Mehr von RP ONLINE