1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Mönchengladbach: Paula Schneiders ist die beste U20-Crossläuferin in Deutschland.

Leichtathletik : Schneiders ist Cross-Meisterin

Paula Schneiders lag bei der Deutschen Corsslauf-Meisterschaft in Ingolstadt vorn. Mit Anna Bommes und Christina Lehnen gewann die 18 Jahre alte Gladbacherin zudem Team-Bronze.

Bei den Deutschen Crosslauf-Meisterschaften in Ingolstadt hat die 18 Jahre alte Paula Schneiders vom LAZ/Turnerschaft Neuwerk  in der U20-Jugend auf einer kräftezehrenden Strecke Deutsche Meisterin geworden. Dazu gewann Schneiders mit Anna Bommes und Christina Lehnen im U20-Team die Bronzemedaille im Mannschaftswettbewerb.

Schneiders gehörte im Einzelwettbewerb zum engen Favoritenkreis. Mit ihr gingen ihre Vereinskameradinnen Anna Bommes, Christina Lehnen und Victoria Datta, die alle drei noch zur U18 gehören, in der U20 über die 4,1 Kilometer lange Strecke ins Rennen. Ziel war es, in der Mannschaftswertung eine gute Platzierung zu erringen.

Von Beginn an zeigte Schneiders, dass sie um die Medaillen mit mitlaufen wollte und hielt sich in der Spitzengruppe immer in Tuchfühlung zu den Führenden auf. Auf den ersten drei Runden kontrollierte sie geschickt das Rennen. Eingangs der vierten und letzten Runde erhöhte sie dann an der steilen Rampe das Tempo und setzte sich an der Spitze des Führungsquartetts ab.

Von nun an hielt sie das Tempo hoch und setzte sich immer weiter von den Verfolgerinnen ab. Auf den letzten 300 Metern, die auf einer schnellen flachen Wiese Richtung Ziel führte, hatte sie schon einen Vorsprung von gut 50 Metern. Diesen Vorsprung lief sie dann sicher ins Ziel und freute sich nach 15:04 Minuten über ihren ersten deutschen Cross-Titel.

Sie teilte im Leichtathletik-Portal mit: „Auf der letzten Runde war es mein Ziel, nochmal alles zu geben und den größtmöglichen Vorsprung rauszuholen. Das ist mir gelungen. Im Sommer will ich versuchen, mich für die U20-Europameisterschaften in Schweden zu qualifizieren – entweder über 1500 Meter oder 3000 Meter flach oder die Hindernisstrecke.“

Schneiders’ Vereinskollegin Anna Bommes lief bei gleichmäßigem Tempo immer um die Position 15. Nach dem letzten steilen Anstieg eingangs der letzten Runde legte sie auch noch ein wenig Tempo zu und lief bis auf Rang elf vor (16:23). Damit legten die beiden den Grundstein für eine starke Mannschaftsleistung.

Im hinteren Feld kämpften in Ingolstadt Christina Lehnen und Viktoria Datta um wichtige Mannschaftspunkte. Erstere lief auf der Zielgeraden noch an zwei Mitstreiterinnen vorbei und kam somit als 40. (18:04) an. Auf Rang 49 sicherte Victoria Datta dann das Team ab. In der Gesamtaddition kamen die LAZ-lerinnen auf 52 Punkte. Genauso viele Punkte hatte der Zweite VfL Löningen. Da die Drittplatzierte des Konkurrenten jedoch besser war als die dritte Läuferin, reichte es für die Gladbacherinnen letztendlich „nur“ zu Bronze.

In der männlichen U18-Jugend lief David Rajter (LAZ/TV Odenkirchen) nach 4,1 Kilometern in 15:21 auf Rang 43 bei seiner ersten DM-Cross-Teilnahme.