Mönchengladbach: Leichtathleten überzeugen in Hilden und Kevelaer

Leichtathletik : Bommes wird Zweite, Lehnen Dritte

Gladbachs Leichtathleten überzeugten bei den Meetings in Hilden und Kevelaer mit starken Ergebnissen.

 Die U18-Läuferinnen Anna Bommes und Christina Lehnen vom LAZ Mönchengladbach/Turnerschaft Neuwerk haben über 1500 Meter Hindernis bei den NRW-Meisterschaften in Hilden starke Leistungen gezeigt. Sie kamen in der Jugend U18 mit persönlichen Bestzeiten ins Ziel. Dabei schaffte Bommes die Vizemeisterschaft und Lehnen den dritten Platz.

Bommes hielt lange mit der späteren Siegerin Teresa Schulte-Wermlinghoff (5:01,34, LG Dorsten) mit. Auf der Schlussrunde lief die LAZ-Athletin dann nicht volles Risiko, um sicher über die Hindernisse zu kommen. Am Ende sicherte sie sich mit neuer Bestzeit von 5:05,61 Minuten den Vize-Titel und lief ihre dritte Norm (nach 800 m und 1500 m) für die Deutschen Jugendmeisterschaften Ende Juli in Ulm. Die 17-Jährige will auch noch eine DM-Pflichtzeit über 3000 Meter am Mittwoch in Oedt zu erfüllen.

In ihrem Sog kämpfte Christina Lehnen in ihrem zweiten Hindernisrennen um eine gute Zeit. Bis zum letzten Hindernis lief sie sehr sicher darüber. Dort passierte ihr ein kleines Mitgeschick. Beim Versuch, das letzte  Hindernis möglichst schnell zu überqueren, blieb sie mit dem  Nachziehbein hängen und stürzte. Geschickt rollte sie sich ab, stand schnell wieder auf und sicherte sich mit einem starken Endspurt den Bronze-Platz. Ihre Zeit von 5:16,14 Minuten bedeutete ebenfalls  Bestzeit und für sie die zweite DM-Norm (nach 800 m). Beide stehen mit ihren Ergebnissen ganz weit vorn in der Deutschen Bestenliste ihrer Altersklasse Jugend U18.

Tolle Leistungen haben auch die Gladbacher Senioren bei den offenen Seniorenmeisterschaften in Kevelaer gezeigt. Titel verbuchten bei der LG Mönchengladbach W50-Seniorin Ulrike Wefers über 1500 Meter in 5:30,04 Minuten und M30-Senior Michael Claßen über die gleiche Distanz in 4:25,42. Vizemeisterschaften schafften M35-Senior Christian Zingsem über 1500 Meter in 4:34,02 und M65-Senior Adam Paffrath ebenfalls über diese Strecke in 6:08,38 Minuten.

Bei den über 65-Jährigen über 5000 Meter lief der neue Landesverbandsmeister Wolfgang Weber (21:43,51, Hülser SV) dem Vizemeister Dirk Richerdt (22:03,49) und dem Drittplatzierten Johann Höfker (23:21,93, beide LGM) davon. Adam Rajter war der einzige  Starter des LAZ Mönchengladbach. Er kam über 800 Meter nach 2:18,07 ins Ziel. Damit holte er bei den über 40-Jährigen den Titel.

M85-Senior Fred Ingenrieth (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) freute sich über den Titel über 100 Meter in 18,10 Sekunden sowie über die zweiten Plätze über 200 Meter und 400 Meter in 39,71 Sekunden bzw. 1:14,59 Minuten. Hildegard Gathen vom 1. FC gewann zweimal Silber im Weitsprung mit 3,45 Metern und im Dreisprung mit 8,32 Metern.

M50-Senior Michael Wolf holte die Vizemeisterschaft im Diskuswurf mit 42,58 Metern und Platz drei im Kugelstoßen mit 10,45 Metern. Ebenfalls Bronze schaffte Manfred Zach im Kugelstoßen mit 10,63 m. Rainer Verhufen (AK 55) sprintete auf Platz vier über 100 Meter in 14,04 Sekunden und auf Rang sechs über 200 Meter in 29,16 Sekunden.

Das Senioren-Team um Trainer Dieter Wolf (1. FC) beschloss, obwohl alle Athleten die Qualifikation für die  Deutschen Senioren-Meisterschaften Mitte Juli in Leinefelde-Worbis haben, aus Kostengründen dort nicht zu starten.

Mehr von RP ONLINE