1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Mönchengladbach: Knapper Sieg für Grefrath, Giesenkirchen setzt sich an die Spitze

Fußball-Bezirksliga : „Schalke“ Ernst fügt Lürrip die nächste Pleite zu

Der Trainer des SSV Grefrath durfte sich über einen knappen 1:0-Sieg freuen. Aufgrund eines Kantersiegs setzte sich Giesenkirchen an die Tabellenspitze.

Gäbe es für Spielabsagen und -abbrüche Titel, würde der frühzeitig dem Rheydter SV überreicht werden. Erneut war der „Spö“ Opfer der Wetterkapriolen, da die Stadt den Platz wegen Unbespielbarkeit sperrte. Lürrip verlor in Grefrath, Mennrath deklassierte Schwafheim, Giesenkirchen überrollte Strümp und Kleinenbroich trennte sich unentschieden von Dilkrath.

DJK/VfL Giesenkirchen - SSV Strümp 7:0 (1:0). Thorben Hasler (36.), Michael Prigge (52.), Yady Camara (58./81.), Baris Yardincioglu (69.), Kevin Mertens (73.) und Emre Türkmen (85.) zerlegten die Krefelder und übernahmen dadurch die Tabellenführung.

Victoria Mennrath - SV Schwafheim 6:1 (3:0). „Von Beginn an volle Pulle“, hörte man Sekunden vor dem Anpfiff von der Gästeelf und der SVS startete gleich furios. Aber nach dem Warnschuss von Noah Kubawitz’ war schon Ende der Herrlichkeit. Mennrath erarbeitete sich fortan zahlreiche Chancen, ging aber erst in der 23. Minute in Führung. Die Gäste vertändelten den Ball vor dem eigenen Strafraum, Kubawitz spitzelte dazwischen, bediente Oliver Krüppel, der nicht lange fackelte und das 1:0 markierte. Zwei Minuten später bekam Paul Szymanski den Ball, der drehte sich und schoss flach ins lange Eck. Kurz vor der Pause erhöhte Simon Littges auf 3:0, Szymanskis zweiter Treffer bedeutete das 4:0 (56.). Sechs Minuten später kam Schwafheim zum Ehrentreffer. Anschließend vergab der eingewechselte Sandro Meyer drei Hochkaräter, doch Max Lambertz (90.+1) und Szymanski zum Dritten (90.+2) machten den Deckel auf die Partie.

SSV Grefrath - SV Lürrip 1:0 (1:0). „Wir haben verdient verloren. Dabei hatten wir uns so viel vorgenommen, aber letztendlich nichts umgesetzt. Wir hatten nicht die Einstellung wie Grefrath, die gut gegen den Ball gearbeitet haben“, analysierte Lürrips Coach Dominik Pasculli die neuerliche Niederlage gegen einen Abstiegskandidaten. Der Treffer für das Team von Klaus „Schalke“ Ernst fiel in der 32. Minute.

Teutonia Kleinenbroich - Fortuna Dilkrath 2:2 (0:1). Dominik Klouth (71.) und Marius Brunsbach (90.+1) holten für Teutonia nach 0:2-Rückstand noch einen Zähler heraus.