Mönchengladbach: Im Landesliga-Derby geht es um Aufstieg und Abstieg zugleich

Fußball-Landesliga : Das Aufstiegs-Abstiegs-Finale

Für den 1. FC Mönchengladbach geht es um die Chance, den Sprung in die Oberliga zu schaffen. Odenkirchen kämpft dagegen um den Verbleib in der Landesliga.

Am letzten Spieltag der Landesliga geht es Sonntag für den VfL Jüchen um nichts mehr, er steht als Absteiger fest. Er will sich gegen Vohwinkel ordentlich verabschieden. Für die SpVgg. Odenkirchen und den 1. FC Mönchengladbach geht es indes um „alles“. Beide Teams treffen in Odenkirchen aufeinander (jeweils 15 Uhr).

Es ist ein Aufstiegs-Abstiegs-Endspiel. Während die Gastgeber mit einem Sieg sicher den Abstieg entkommen würden, sind die Westender für den Sprung auf Rang zwei auf Schützenhilfe angewiesen. Denn der aktuelle Tabellenzweite Cronenberger SC muss gegen den TSV Meerbuch 2 verlieren. Läuft es für den 1. FC optimal, gelänge der Aufstieg in die Oberliga. Das ist ein Ziel, dass die Gladbacher sich nicht gesetzt hatten und zwischenzeitlich auch gar nicht erreichen wollten. Jetzt hat aber der Vorstand doch die Freigabe für den Aufstieg erteilt. „Wir haben um die Osterzeit finanzielle Zusagen bekommen, die so signifikant sind, dass wir sagen können: Wenn das Team das sportlich schafft, gehen wir in die Oberliga“, sagte FC-Boss Christian Oh.

Unabhängig davon, ob der Sprung in die Oberliga gelingt, haben inzwischen viele Spieler einen Verbleib beim FC zugesagt. Darunter auch einige, die bereits einen Wechsel angekündigt hatten. Kapitän Pascal Schellhammer und Marcel Schulz wollten zum abstiegsbedrohten Oberligisten Union Nettetal gehen. Aber wie bei Marcel Lüft, der seinen Wechsel zum 1. FC Viersen rückgängig machte, könnten auch Schellhammer und Schulz bleiben. Zudem kommen Thomas Lavia, Florian Wolters und Antonio Primorac aus der U19 hoch.

In Odenkirchen hilft dem FC nur ein Dreier – bei einer gleichzeitigen Niederlage der Cronenberger gegen den TSV Meerbusch 2. Den Bergischen reicht wegen des um 17 Treffer besseren Torverhältnisses ein Unentschieden. „Auf das Spiel von Cronenberg haben wir keinen Einfluss. Wir hoffen natürlich, dass Meerbusch seine zuletzt starken Auftritte wiederholen kann“, sagt Spielertrainer Leonard Lekaj.

Odenkirchen könnte auch bei einer Niederlage  drinbleiben. Dann muss der MSV Düsseldorf beim VfB Solingen, der selber noch im Abstiegskampf steckt, verlieren. Und Heiligenhaus darf gegen Fischeln nicht gewinnen. Odenkirchens Trainer Jörg Pufahl: „Wir haben sicherlich die schwerste Aufgabe, hoffen aber auf ein glückliches Ende.“

Mehr von RP ONLINE