Mönchengladbach: Futsal-Mannschaft siegt deutlich

Futsal : Furious Futsal – Befreiungsschlag mit 18 Toren

Das Futsal-Team aus Mönchengladbach haben einen ebenso klaren wie wichtigen Sieg gelandet gegen Neuss. Deni King erzielte beim 18:2 vier Tore.

(hohö) Am drittletzten Spieltag der Niederrheinliga hat sich Furious Futsal den angestauten Frust von der Seele geschossen und das neue Tabellenschlusslicht Neuss 18:2 abgefertigt. Dies war gleichzeitig das zweithöchste Ergebnis in der laufenden Saison nach dem Neusser 0:23 gegen Uerdingen. ‚Es diente zur Wiedergutmachung nach den teils unglücklichen Niederlagen. Gleichzeitig wurde etwas für das Torverhältnis getan, das im Falle einer Punktgleichheit bei ausgeglichener Bilanz im direkten Duell ausschlaggebend für den Ligaverbleib sein könnte.

Von Beginn an ließ Furious den Gästen keine Chance und traf fast nach Belieben. Selbst die zwei Gegentore wären bei mehr Intensität der Defensive zu vermeiden gewesen.

Die Tore für den neuen Tabellensiebten FF07 erzielten Deni King (4), Matthias Bongartz, Yunus Emre Cetin, Bekir Orhan (alle je 3), Abdulfatah Habibullahi (2) sowie David King, Murat Ok und Abdelhafid Chahramane (je 1).

Übernächste Woche geht es zum Liga-Sechsten International Moers, bevor darauf das Wochenende der Fünfte Fortuna Düsseldorf zum Saisonfinale vorstellig wird.

Mehr von RP ONLINE