1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Mönchengladbach: Fußballer der SpVg. Odenkirchen haben neuen Vorstand

Fußball-Klub aus Mönchengladbach : Di Battista übernimmt bei 05/07-Fußballern

Die Fußball-Abteilung der SpVg. Odenkirchen hat nach turbulenten Wochen einen neuen Vorstand gewählt. Der bisherige Geschäftsführer Lucio di Battista ist der neue Vorsitzende. Jetzt soll im Klub zunächst Ruhe einkehren.

Nur eine gute halbe Stunde dauerte die Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung der Sportvereinigung Odenkirchen, dann war ein komplett neuer Vorstand gewählt. Nun hoffen die Schwarz-Gelben, in ein deutlich ruhigeres Fahrwasser zu kommen.

Denn die vergangenen Wochen und Monate waren alles andere als ruhig. Nachdem viele Spieler der Ersten Mannschaft teils schon frühzeitig dem Verein mitgeteilt hatten, den Klub zu verlassen, schien das Ende des Landesliga-Absteigers in Reichweite zu sein. Doch die bis dato erste Reservemannschaft erklärte sich bereit, anstatt in der Kreisliga A nun in der Bezirksliga die Odenkirchener Farben zu vertreten. Dafür wurde dann die Zweite Mannschaft noch vor Saisonstart aus der höchsten Kreisliga vom Spielbetrieb zurückgezogen und stand somit als erster Absteiger fest.

Doch auch damit waren die internen Probleme längst nicht vom Tisch. Unterschiedliche Vorstellungen innerhalb des Vorstandes, wie sich Odenkirchen nun aufstellen sollte, endeten in Rücktritten des ersten Vorsitzenden sowie des sportlichen Leiters vor ein paar Tagen. Rolf Lüpertz, seines Zeichens Präsident des Gesamtvereins Spvg. Odenkirchen 05/07, der noch neben Fußball auch Basketball, Volleyball und Boule beherbergt, führte nun als Versammlungsleiter durch die Jahreshauptversammlung. Bevor es zu den Neuwahlen des Vorstandes kam, erklärte Lüpertz , dass der Verein – bedingt durch die Umbaumaßnahmen der Spielfelder – am Jahresende schuldenfrei sei. Aufgrund des noch nicht fertig gestellten Kassenberichtes konnte auch der alte Vorstand noch nicht entlastet werden. Dies soll im Rahmen der JHV des Gesamtvereins am 6. November geschehen.

Bevor letztlich gewählt werden konnte, erklärte der Präsident noch, dass die Wahlen unabhängig von der Zahl der Erschienenen ihre Rechtmäßigkeit besitzen. Als neuer Erster Vorsitzender wurde bei zwei Enthaltungen der bisherige Geschäftsführer Lucio di Battista gewählt. Ihm zur Seite steht Ralf Bremges, der einstimmig gewählt wurde. Als Geschäftsführer werden Sebastian Nelles und Volker Topütt als sein Vertreter den Verein vertreten. Ben Welters (Kassierer) und Simon Winkens als sein Stellvertreter wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neuer sportlicher Leiter und damit Nachfolger von Axel Schmidt wird Oliver Pöstges, der jahrelang als Trainer der ersten Reserve fungierte. In seiner Antrittsrede erklärte di Battista, dass er und seine Vorstandskollegen erst einmal die nötige Ruhe reinbringen wollen.

Zudem konnte er mit einem Punkt aufwarten, der anscheinend in der Vergangenheit so ziemlich in Vergessenheit geraten war: das Vereinsleben. Es solle viele Freiwillige geben, die den Verein unterstützen würden. Etliche der Alten Herren würden zum Beispiel Feiern wie Weihnachten, Karneval oder Jubiläen organisieren oder Veranstaltungen planen und durchführen. Das stieß auf allgemeine Zustimmung seitens der Anwesenden. Nachdem auch keine Gegenanträge gestellt wurden, erklärte di Battista nach einer guten halben Stunde die Jahreshauptversammlung für beendet.