1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Mönchengladbach: Fortuna schießt erstmals weniger als vier Tore in einem Spiel

Fußball-Kreisliga A : Fortuna wird sich untreu, bleibt aber ohne Punktverlust

Zum ersten Mal in dieser Saison erzielte Tabellenführer Fortuna Mönchengladbach weniger als vier Tore. Gegen Rot-Weiß Venn genügten aber auch zwei Treffer.

Tabellenführer Fortuna wurde sich untreu, denn im Spitzenspiel gegen den starken Aufsteiger Rot-Weiß Venn gab es mit dem 2:0-Sieg erstmals weniger als vier Fortuna-Treffer in einem Spiel zu sehen. Da auch die direkten Konkurrenten SC Hardt, Red Stars und Blau-Weiß Wickrathhahn deutliche Siege einfuhren, gab es im Verfolgerfeld nur kleine tabellarische Verschiebungen. Der Polizei SV schaffte den ersten Sieg – und das auf fremdem Platz.

Fortuna - RW Venn 2:0 (0:0). Matchwinner in diesem Derby war zweifelsohne Justin Neunkirchen, der vor 160 Zuschauern beide Treffer (56./79.) für den Tabellenführer erzielte. Venn fällt durch die Niederlage auf Platz sechs zurück.

VfB Korschenbroich - SC Hardt 0:3 (0:2). Bereits nach drei Minuten führte der Aufstiegsfavorit durch Janpeter Zaum mit 1:0. Rico Gomann (14.) baute den Vorsprung sogar noch auf 2:0 aus. Okan Cavus gelang dann der Schlusstreffer (77.) für die Hardter, die sich über den klaren Auswärtssieg freuten.

Red Stars - 1. FC Viersen II 7:1 (4:0). Arthur Mehl (10./84.), David Akinin (25.), Ilja Lichtenwald (27./54.) und Murat Ok (41./83.) schossen den Kantersieg der Red Stars gegen den Tabellenletzten aus Viersen heraus. Die „Roten Sterne“ sind somit wieder bester Aufsteiger.

SC Rheindahlen - BW Wickrathhahn 1:5 (1:3). Lutz Soggebergs Ausgleich zum 1:1 (10. Min.) reichte für den SCR am Ende nicht für einen Zähler, denn auf der Gegenseite trafen Damir Hamidovic, (3./40.), Dennis Lammerz (27./76.) und Jonas Pelzer (83.) für die Gäste. Trotz des Sieges fiel Blau-Weiß aufgrund des schlechteren Torverhältnisses hinter die Red Stars auf Rang vier zurück.

Victoria Mennrath II - Türkiyemspor 2:4 (1:1). Zwei Tore von Marc Eßer (41.) und Kai Günter Wiechmann (60.) reichten der Mennrather Victoria nicht zum Punktgewinn gegen Türkiyemspor, denn Gast Türkiyemspor hatte Sercan Salgin in seinen Reihen. Salgin „erledigte“ Mennraths Reserve mit vier Toren (25./51./55./74.) im Alleingang. Während des Spiels verteilte der Unparteiische gleich acht Gelbe, eine Gelb-Rote, eine Rote und zusätzlich noch drei Gelbe Karten für die Mennrather Bank. Das fand der Sportliche Leiter der Mennrather, Markus Horsch, nicht besonders gut.

Viktoria Rheydt - DJK Hehn 2:3 (2:0). Altan Oktay Akkas (2.) und Jan Kissels (27.) brachten die Pongser noch vor der Pause in Front. Yannic Wolf (59.) und Julian van Ool (67./86.) drehten die Partie zugunsten des Aufsteigers.

ASV Süchteln II - Polizei SV 3:4 (1:2). Marvin Küsters (10./60.), Daniel Müller (42.) und Christian Saarsoo (76.) sorgten mit ihren Toren für den ersten Saison-Dreier des Polizei SV, der damit die Abstiegsränge verlässt.