1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Mönchengladbach: Der HSV Rheydt holt wichtige Punkte im Abstiegskampf

Handball-Bezirksliga : Wichtige Punkte für den HSV

Lürrip im Top-Spiel vorn, Biesels Zweite überrascht Wegberg.

In einer spannenden Begegnung hat Welfia gegen die Dritte Mannschaft des TV Korschenbroich 31:29 gewonnen. Dabei waren die Gäste zunächst drauf und dran, eine Überraschung zu schaffen und sich vom Tabellenende zu lösen. Die Korschenbroicher sahen bis Mitte der zweiten Halbzeit beim Zwischenstand von 26:21 wie der sichere Sieger aus, erzielten in den verbleibenden 15 Minuten jedoch nur noch drei Treffer. Die Hausherren haben sich nun im oberen Teil der Tabelle festgesetzt. Bei Welfia war Michael Neuenhofer (12/4) bester Torschütze, beim TVK Marvin Barsties (11).

Einen wichtigen 25:20 (11:13)-Erfolg feierte der HSV Rheydt gegen den TV Orken und sammelte damit zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenverbleib. Die Hausherren bewiesen eine tolle Moral, steckten zu keinem Zeitpunkt auf und rührten nach dem Seitenwechsel in der Abwehr Beton an. In der 40. Minute gingen sie mit 17:16 erstmals in Führung und spielten dann bis zum Schlusspfiff äußerst clever. Ein Erfolgsgarant der Rheydter war Daniel Schmitz (8).

  • Der letzte Treffer vor der Pause:
    Handball : HSV Wegberg siegt im Lokalduell gegen den ASV Rurtal
  • Handball : HSV und ETV könnten Zünglein an der Waage sein
  • Cedric Borgmann erhöht mit diesem Treffer
    Handball : Rurtaler müssen Punkte erneut teilen

 Die Turnerschaft Lürrip II gewann das Spitzenspiel gegen den TV 1848 nach einer tollen Vorstellung in der ersten Halbzeit verdient mit 34:28 (18:10). Damit hat sie den Vorsprung auf die Gäste auf mittlerweile sechs Punkte ausgebaut und bleibt weiterhin ohne Verlustpunkt. Bei Lürrip überzeugte Dennis Eckers (8), beim „18“ waren es Pascal Heidrich (6) und Matthias Holz (6/2) die besten Akteure.

Richtig gut in Form war sich die Zweitvertretung des ATV Biesel, die beim HSV Wegberg überraschend deutlich mit 28:17 (13:11) gewann. Damit hatte im Vorfeld wohl niemand gerechnet, da Wegberg sich durchaus noch Chancen auf den Aufstieg ausrechnet. Lediglich sechs Gegentore in der zweiten Halbzeit weisen deutlich auf den enorm starken Deckungsverband der Gäste hin, die durch diesen Erfolg die Abstiegsränge verließen. Beste Torschützen des ATV II waren Dustin Keimes (5) und Marius Kremers (5/4).