1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Mönchengladbach: Das hat sich der TV Korschenbroich II vorgenommen

Handball : Tom Strack hat sich mit dem TVK etwas vorgenommen

Der Verbandsligist will den Favoriten Vennikel ärgern.

Nach der tollen Vorstellung am vergangenen Wochenende bei Mettmann-Sport ist Borussia Mönchengladbach in der Oberliga auf Wiedergutmachung aus, wenn sie am Samstag die Zweitvertretung der SG Langenfeld empfängt. Denn das erste Aufeinandertreffen ging knapp 21:22 verloren.

„Das war eines der Spiele, die wir nicht hätten verlieren dürfen“, erinnert sich Trainer Tobias Elis an das Hinspiel. „Immer dann, wenn wir gegen Mannschaften aus dem unteren Tabellenbereich spielen, fehlt der Mannschaft die nötige Konzentration. Wir dürfen nicht glauben, dass wir ein Spiel schon vor dem Anpfiff gewonnen haben. Mit der nötigen Konzentration sollten wir beide Punkte einfahren und nichts anderes darf und kann unser Ziel sein.“

Dabei kann er auf seinen kompletten Kader bauen. Auch Sven Plath ist nach seiner Hüft-Operation im Dezember wieder in das Training eingestiegen. Bei ihm gilt es jetzt langsam die Belastungen zu steigern.

Vor einer großen Aufgabe steht der TV Korschenbroich II in der Verbandsliga bei der HSG Vennikel. „Wir fahren dort hin, um Vennikel nach unseren Möglichkeiten so lange wie möglich zu ärgern“, sagte Trainer Tom Strack. „Natürlich hängen die Trauben sehr hoch, aber wir können befreit aufspielen, haben wir doch nichts mehr zu verlieren.“ Dabei setzen die Gäste verstärkt A-Jugendliche ein, um sie so schnell wie möglich zu integrieren.