1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Mönchengladbach: Antonia Wienold holt Bronze über 800 Meter

Leichtathletik : Wienold wehrt alle Angriffe ab – Bronze

In 2:30,49 Minuten kam Antonia Wienhold nah an ihre Bestzeit heran. Sie holte damit Bronze bei den Nordrhein-Hallenmeisterschaften.

Bei den Nordrhein-Hallenmeisterschaften der Jugend U16 in Düsseldorf hat Antonia Wienold (LAZ/Turnerschaft Neuwerk) gut abgeschnitten. Sie lief im 800-Meter-Rennen der 14-Jährigen auf den Bronzerang. In 2:30,49 Minuten kam sie dabei auch nahe an ihre Bestzeit heran.

Das Rennen wurde erwartungsgemäß schnell. Die Favoritin Hannah Odenthal (2:22,00, Uerdingen) nahm sofort das Zepter in die Hand und legte schnell los. Das Feld reihte sich hinter ihr auf. Wienold lief dabei mutig mit,  immer an zweiter oder dritter Position liegend. In der letzten Runde wurden ihre Beine ein wenig schwer und es sah so aus, dass sie nach einem grippalen Infekt noch nicht ihre ganze Kraft zurück hatte. Aber sie hielt den Angriffen stand und spurtete mit Vorsprung auf den Platz drei.

Beim Marburger Lahntallauf hat Jolanta Drzewinska vom Lauftreff MG-Volksgarteen über die Ultra-Distanz von 50 Kilometern gut abgeschnitten. Sie holte als fünfte Frau des Gesamtklassements den Sieg in ihrer neuen Altersklasse ab 45 Jahre mit 4:23:43 Stunden.

Zum Ausklang der Hallensaison wurde es für die Gladbacherin Mona Münster spannend. Die Stabhochspringerin stand beim U17-Ländervergleichskampf in der Leichtathletik-Halle der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster in der NRW-Auswahl gegen ein Team des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen, einer Mannschaft aus den Niederlanden und zwei belgische Teams. Mit dem Sieg im Stabhochsprung mit übersprungenen 3,45 Metern in diesem international besetzten Wettkampf holte Münster die maximale Punktzahl für das NRW-Team. Trotzdem reichte es in der Gesamtwertung für ihre Mannschaft nur zu Platz vier.

In der Feinwertung der Gladbacher Straßenlaufmeisterschaften über zehn Kilometer gab es noch einen Sohn-Mutter-Sieg durch Marko (1. M40, 43:52) und die W70-Erste Angela Klose (Lauftreff Wickrath, 55:37)

Michael Welten (Lauftreff Volksgarten) hat beim Selfkantlauf in Gangelt im Halbmarathonlauf eine starke Leistung gezeigt. Er lief mit 1:35:30 Stunden in der Altersklasse ab 55 Jahre als Sieger über die Ziellinie. Der M80-Senior Dieter Otten (Korschenbroicher LC) freute sich über den AK-Sieg im 5,3-Kilometer-Lauf mit 40:49 Minuten.