1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Medensaison: Gladbacher HTC verabschiedet sich in 2. Verbandsliga vom Aufstiegsziel​

Tennis-Medensaison : Gladbacher HTC verabschiedet sich vom Aufstiegsziel

Nach zwei Niederlagen zum Auftakt gab es gegen Sportpark Moers-Asberg für die zweite Mannschaft der GHTC-Damen den ersten Saisonsieg – der anvisierte Aufstieg aus der 2. Verbandsklasse ist dennoch kein Thema mehr.

Als Ziel war eigentlich etwas anderes anvisiert worden: Die zweite Damen-Mannschaft des Gladbacher HTC wollte in der 2. Verbandsliga um den Aufstieg spielen. Bereits nach zwei Spieltagen war dieses Vorhaben allerdings schon abzuhaken – denn es gab gegen MTV Kahlenberg (3:6) und BS Düsseldorf II (4:5) zwei Niederlagen zum Auftakt. „Wir haben die Gegner vielleicht etwas unterschätzt. Wir haben gleich gegen die beiden besten Mannschaften der Gruppe spielen müssen“, sagt Mannschaftsführerin Isabel Syben. Zumindest gegen Düsseldorf war es letztendlich knapp: Erst der Match-Tiebreak im letzten Doppel besiegelte die 4:5-Niederlage.

Umso wichtiger war nun die Partie am vergangenen Wochenende gegen die zweite Mannschaft von Sportpark Moers-Asberg, die am Ende mit 6:3 den ersten Saisonsieg für die GHTC-Damen einbrachte. „Das war wichtig nach den zwei Niederlagen. Daher sind wir sehr glücklich“, sagt Syben. Vor allem Neuzugang Sadina Becic, die an Nummer eins gesetzt war, überzeugte einmal mehr und gewann gegen Moers auch ihr drittes Einzelspiel in dieser Saison.

  • Karen Jenisch und die Damen 30
    Tennis : Damen 30 des TC Reichswalde sind auf Aufstiegskurs
  • Der Gelderner Reinhard Richter musste die
    Tennis : Issumer Verbandsliga-Damen bejubeln ersten Sieg
  • Ein Ball (Symbol).
    1. FC Mönchengladbach trifft wohl auf den MSV Duisburg : Aufstieg zur U17-Bundesliga sorgt für reichlich Verwirrung

Trotz des Sieges ist der Aufstieg kein Thema mehr für die Gladbacherin, da Kahlenberg an der Spitze mit bereits drei Siegen aus drei Spielen enteilt ist. Für den GHTC geht es in der 2. Verbandsliga maximal noch um Platz drei unter sechs Mannschaften.

Die zweite Herren-Mannschaft des GHTC hat in der Niederrheinliga am Wochenende einen 7:2-Heimerfolg gegen Dinslakener BW eingefahren und liegt nun auf Platz drei der Tabelle.

Die Herren des Viersener THC sind derweil als Absteiger in der 1. Verbandsliga noch nicht angekommen: Am Samstag gab es daheim gegen den TC Kaiserswerth II mit 3:6 die dritte Niederlage in Serie. Dabei lagen die THC-Herren nach dem Einzel noch mit 3:3 gleichauf mit dem Gegner – mussten dann jedoch alle drei Doppel abgeben. Viersen rangiert auf dem letzten Tabellenplatz.

Besser läuft es für die Viersener Damen, die ebenfalls in der 1. Verbandsliga aktuell auf Position drei liegen. Am Wochenende gab es allerdings beim knappen 4:5 gegen GW Oberkassel die erste Saisonniederlage. Die Damen lagen nach den Einzeln bereits mit 2:4 zurück. „Zwei Einzel wurden knapp im Match-Tiebreak verloren. Wir stellten die Doppel also so auf, dass wir bei allen dreien die Chance hatten, zu gewinnen. Das erste und das zweite Doppel konnten relativ deutlich in zwei Sätzen gewonnen werden. Leider konnte sich das zweite Doppel nicht durchsetzen und verlor mit 3:6 und 4:6“, sagte Mannschaftsführerin Lea Jansen.

In der 2. Verbandsliga der Herren hat der TC Giesenkirchen am Sonntag auswärts beim TC Rheinstadion seinen ersten Saisonsieg gefeiert – am Ende hieß es 6:3 für Giesenkirchen. Nach den Einzeln stand es noch 3:3, dann gewann Giesenkirchen jedoch souverän die ersten beiden Doppel, ehe das Letzte ebenfalls kampflos an die Gäste ging. Mit je einem Sieg und einer Niederlage steht der TC aktuell auf Platz vier der Liga.

(dbr)