Lokalsport: Leichtathletikkreis Niederrhein-West wird "Region Mitte"

Lokalsport: Leichtathletikkreis Niederrhein-West wird "Region Mitte"

Das ohnehin schon künstliche Gebilde, der Leichtathletikkreis Niederrhein-West (besteht aus dem Kreis Viersen sowie den Städten Krefeld und Mönchengladbach), wird 2018 durch die "Region Mitte" abgelöst. Darin gehen die Leichtathletikkreise Niederrhein-West, Düsseldorf/Neuss, wozu auch Korschenbroich gehört), Essen und Bergisches Land (ohne Leverkusen) auf. Mit dem Beschluss vom Verbandstag des Leichtathletik-Landesverbandes Nordrhein am 23. September in Duisburg tritt zum 1. Januar die Neustrukturierung (aus 14 Leichtathletikkreisen werden vier Regionen) in Kraft. Dann müssen auch die für die Region verantwortlichen Gremien formell eingerichtet und die Mitarbeiter gewählt und damit legitimiert werden.

Die konstituierende Sitzung ist am Samstag, 27. Januar, um 15 Uhr Essener Gymnasium Überruhr. "Bis dahin führen wir die Kreisgeschäfte noch weiter", sagt Joachim Broch, Vorsitzender des Leichtathletikkreises Niederrhein-West. "Sein" Kreis wird dann letztmalig zum Kreis- und Jugendtag des Kreises Niederrhein West am 27. Januar um 13 Uhr nach Essen eingeladen.

"Nur mit der großen Teilnahme von Vereinsdelegierten besteht die Möglichkeit, Interessenvertreter in den Vorstand der Region Mitte zu wählen", appelliert Broch an die Vereinsvertreter des jetzigen Kreises Niederrhein-West. "Über eine zahlreiche Teilnahme der Vereinsdelegierten aller Vereine zur Demonstration unserer bisherigen Gemeinsamkeiten und der Stärke in der neuen Region würden sich die Vorstandsmitglieder des Kreises Niederrhein-West sehr freuen", sagte Broch.

Das ist alles schon einmal da gewesen vor 42 Jahren, als durch die kommunale Neuordnung sowie die Zusammenlegung von kleineren Leichtathletikkreisen vonseiten des Landesverbandes Nordrhein die Gründung notwendig wurde. Damals standen sich bei der Wahl zum Vorsitzenden der Waldnieler Sportarzt Dr. Ernst van Aaken und Ex-Spitzen-Langstreckler Gerd Schmitz gegenüber. Es war es ein pikantes Ringen zwischen Lehrer und Schüler, das zugunsten von Schmitz ausging.

49 Vereine gehören heute zum Leichtathletikkreis Niederrhein-West. "Die Kreis sollten ihr Wahlrecht mit der vollen Stimmenzahl wahrnehmen", sagt Broch. Spannend: Alle vier ehemaligen Kreisvorsitzenden wollen für den Posten des Regionsvorsitzenden kandidieren wollen. Broch nahm Kontakt zum Kreis Düsseldorf/Neuss auf mit der Bitte, ihn zu unterstützen. "Der Vorsitzende Jochen Grundmann würde im Falle einer Wahl mein Stellvertreter", sagt Broch. Am 7. Januar sind die ersten Regional-Hallenmeisterschaften der Region Mitte in Düsseldorf. Die LG Viersen organisiert am 25. Februar am Hohen Busch im heimischen Raum die ersten Regional-Crosslauf-Meisterschaften des neuen Konstrukts.

(RP)