1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Leichtathletik: Jubilar Dieter Wolf trainiert beim 1. FC nur vier Sportler

Leichtathletik : Jubilar gibt sich trotz Athletenschwunds kämpferisch

Seit 50 Jahren arbeitet Dieter Wolf als Leichtathletik-Trainer beim 1. FC Mönchengladbach. Doch bei den Erwachsenen betreut er nur noch vier Sportler.

Das hätte Dieter Wolf sich im 50. Jahr seiner Trainerlaufbahn nicht träumen lassen. Ausgerechnet in seinem Jubiläumsjahr haben sich 16 Athleten aus der Leichtathletikabteilung des 1. FC Mönchengladbach abgemeldet. Wolf gibt jedoch nicht auf: „Wir machen weiter. Wir bleiben auch in der Startgemeinschaft Mönchengladbacher LG.“

Einige seiner Senioren waren zuletzt erfolgreich bis zur Nordrhein-Ebene und qualifizierten sich für die Deutschen Seniorenmeisterschaften. Allerdings hätten einige Entwicklungen und Entscheidungen im Verein seinen Athleten nicht gefallen, sagt der erfahrene Coach, der mit diesem personellen Aderlass nun leben muss. 45 Jahre leitet Dieter Wolf die Leichtathletikabteilung beim 1. FC bereits. Für das Nachwuchstraining hatte der 83-Jährige schon eine Person aus den eigenen Reihen gefunden, die aber kurzfristig abgesprungen war. „Dieses Training werde ich jetzt wohl selber weiter machen müssen. Mal sehen, wie sich das in den nächsten Monaten überhaupt weiter entwickelt.“

Dabei hatte er es 2020 zu einem besonderen Jubiläum gebracht: Bereits seit 50 Jahren ist er im 1. FC als Leichtathletik-Trainer im Einsatz – und brachte es dabei bis zum höchsten Trainerschein, der A-Lizenz. Und jetzt das: Vier Athleten bleiben ihm im Erwachsenenbereich noch übrig. Bis auf eine Athletin taucht keiner seiner abtrünnigen Aktiven in der Wechselbörse des Leichtathletik-Verbandes Nordrhein auf. Sie haben entweder aufgehört oder nehmen dann eine Sperre in Kauf, die sich nicht auswirkt, weil die Sportler wegen der Corona-Pandemie nicht gestartet sind.

Der ehemalige Stadtsportbund-Fachwart Wolf war sieben Jahre Mehrkampfwart und acht Jahre Kreisjugendvorsitzender des einstigen Leichtathletik-Kreises Niederrhein-West. Er brachte viele Sportler zu Ruhm und Ehre: Sie nahmen an Kreis-, Landes-, Westdeutschen, Deutschen, Europa- und Weltmeisterschaften teil. Zwei englische Athleten bereitete er in Zusammenarbeit mit ihren Heimtrainern mit Erfolg auf Olympia und Weltmeisterschaften vor: den Kugelstoßer Marc Proctor und den Bobfahrer Alec Leonce. Seine besonderen Leistungen und Verdienste würdigten die Stadt Mönchengladbach, der Stadtsportbund, der Leichtathletikverband Nordrhein und der Deutsche Leichtathletik-Verband jeweils mit der goldenen Verdienstnadel.