1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Leichtahtletik: Gelungener Saisonstart für Romy Winzen über 800-Meter-Distanz​

Leichtathletin vom LAZ Mönchengladbach : Gelungener Saisonstart für Romy Winzen über 800 Meter

Bei den Meisterschaften der Region Mitte in Dormagen hat Romy Winzen über 800 Meter der Jugend U20 eine starke Leistung gezeigt. Mit einer neuen Bestzeit bestätigte die Nachwuchs-Athletin ihre Leistungssteigerung.

Romy Winzen vom TV Odenkirchen/LAZ Mönchengladbach hat sich bei den Meisterschaften der Region Mitte in Dormagen über 800 Meter der Jugend U20 gut in Szene gesetzt. Sie siegte mit neuer Bestzeit von 2:21,11 Minuten. Bisher stand sie mit 2:24,06 Minuten zu Buche. „Eine Leistungssteigerung deutete sich bei ihr schon im Training an, die dann trotz der Abiturklausuren deutlicher auffiel als erwartet. Das ist besonders erfreulich“, sagt ihr Trainer Johannes Gathen.

Romy Winzen, die im letzten Sommer vom TuS Jahn Hilfarth in die LAZ-Trainingsgruppe wechselte, war selbst ein wenig überrascht: „Ich hatte schon ziemlichen Respekt vor dem heutigen Lauf. Meinen letzten Bahnwettkampf hatte ich vor neun Monaten und danach machte ich nur zwei Crossläufe.“ Die Unsicherheit war ihr vor dem Start dann auch deutlich anzumerken. Entsprechend vorsichtig ging sie das Rennen an und überließ den Mitläuferinnen die Tempoarbeit. Auf den letzten 200 Metern mobilisierte sie dann aber ihre Kräfte und spurtete schließlich zum sicheren Sieg.

  • Samuel Claudy vom TSV gewann im
    Leichtathletik : Jede Menge los am Dormagener Höhenberg
  • Kugelstoßer Maximilian Neukirchen.
    Leichtathletik : Kugelstoßer Neukirchen knackt die 17-Meter-Marke
  • Peer Pütz trainiert die B-Jugend der
    Jugendhandball : Das Hinspiel des Viertelfinals geht klar an Dormagen

Mit diesem guten Saisoneinstieg hat Winzen nicht nur die Norm für die LVN- und NRW-Jugendmeisterschaften unterboten, sondern kann nun zuversichtlich auf die nächsten Wettkämpfe schauen. „Das schriftliche Abitur habe ich gerade hinter mich gebracht und kann mich nun ein wenig mehr auch auf das Laufen konzentrieren“, sagt sie.

In ihrem Sog zeigte auch Lisa Helingrath eine starke Vorstellung. Die 15-Jährige, die im Herbst vom VfL Jüchen zum LAZ Mönchengladbach kam, unterbot in starken 2:25,58 Minuten zum ersten Mal die Norm für die U18-Jugend-Landesmeisterschaften. Zwei Bronzemedaillen sicherte sich Angosom Brhane (LAZ/Turnerschaft Neuwerk) über 800 Meter (2:06,12 Minuten) und über 1500 Meter (4:20,16 Minuten) bei den Männern. Über 1500 Meter lief Fabio Faulhaber (OSC Waldniel) mit 4:17,74 Minuten vor ihm auf Platz zwei. Anna Kamps (DJK Kleinenbroich) feierte über 100 Meter bei den Frauen mit 12,88 Sekunden die Vizemeisterschaft, während ihre Vereinskameradin Louisa Fischermann über 800 Meter in 2:24,28 Minuten sogar zum Titel lief – vor der Dritten Sonja Beba (W30, LG Möchengladbach) in 2:33,11 Minuten.

1500-Meter-Silber verbuchte Chris-Ole Zwarg (OSC Waldniel) mit 4:19,25 Minuten sowie Jonas Stockmar (LG Viersen) im Weitsprung mit 6,11 Metern der Jugend U20. Der U18-Jugendliche Peter Bauschlicher (OSC Waldniel) belegte Platz zwei über 800 Meter in 2:04,77 Minuten wie Jens Fischer (DJK Kleinenbroich) mit der Vizemeisterschaft über 1500 Meter in 4:29,96 Minuten. Emilia Kuß (LAV Uerdingen/Dormagen ehemals TV Erkelenz) beeindruckte mit 12,53 Sekunden über 100 Meter in der Jugend U18. Sie schrammte dabei die Jugend-DM-Pflichtzeit von 12,50 Sekunden um drei Hundertstelsekunden.

Bela-Luca Undorf (LG Viersen) holte die M15-Vizemeisterschaft im Hochsprung mit dem höhengleichen Sieger Jonas Losch bei übersprungenen 1,69 Metern. Umso deutlicher war für den Viersener dann der Weitsprungsieg mit 5,79 Metern.