ASV Süchteln vor Duell mit Holzheim Heim- trifft auf Auswärtsstärke

Fussball-Landesliga · Der ASV Süchteln holt fast ausschließlich zu Hause seine Punkte – wie zuletzt gegen den 1. FC Mönchengladbach. Diese Stärke wird gegen die Holzheimer SG auf die Probe gestellt.

 Gegen den 1. FC Mönchengladbach feierte der ASV Süchteln beim 11:0 ein Schützenfest.

Gegen den 1. FC Mönchengladbach feierte der ASV Süchteln beim 11:0 ein Schützenfest.

Foto: Heiko van der Velden

Für den Endspurt dieses Jahres hat der ASV Süchteln am vergangenen Wochenende eine große Portion Selbstvertrauen getankt und im Heimspiel gegen den 1. FC Mönchengladbach einen fulminanten 11:0-Erfolg eingefahren.

„Wir haben das gut gemacht und den 1. FC Mönchengladbach frühzeitig gestört und so gar nicht ins Spiel kommen lassen. Alle haben richtig Gas gegeben. Natürlich was das 1:0 nach zwei Minuten ein Brustlöser und hat der Mannschaft Sicherheit gegeben. Für uns war wichtig das wir vorne nicht blauäugig pressen und immer eine gute Restverteidigung haben und immer selektieren, wann und wo wir pressen“, so Trainer Frank Mitschkowski. Der Druck war zweifelsfrei vorhanden vor der Partie. Denn gegen das Schlusslicht brauchte der ASV dringend einen Dreier, um nicht selbst in die Abstiegszone zu rutschen. Das ist eindrucksvoll gelungen, auch wenn Mitschkowski anfügt: „Ich hätte die Tore von Sonntag gerne auf die kommenden zwei Spiele verteilt.“ Mit der Holzheimer SG und dem 1. FC Viersen warten auf die Süchtelner zwei „schwere Brocken“, wie der Trainer sagt.

Im Heimspiel gegen Holzheim geht es sowohl für den ASV als auch für den Gegner darum, sich für einen versöhnlichen Jahresausklang weiter von den Abstiegsrängen zu entfernen. Während der Vorsprung für die Holzheimer auf den ersten Abstiegsrang bei fünf Punkten liegt, ist es bei Süchteln lediglich ein Zähler. Der ASV zeigt sich in dieser Saison allerdings äußerst heimstark: Von 14 Punkten holten die Süchtelner 13 in heimischen Gefilden. Vier Siege und somit zwölf Punkte gehen hingegen auf das Auswärtskonto der Holzheimer, die damit auf Platz eins der Auswärtstabelle rangieren. Heim- trifft also auf Auswärtsstärke. Treffsicherster Torschütze der SG ist Yannick Joosten mit acht Toren aus elf Ligaspielen.

„Ich habe der Mannschaft gesagt, dass wir die Heimstärke beibehalten müssen. Es wird wichtig dafür sein, um die Klasse zu halten. Wir müssen dann aber auch zusehen, dass wir am besten schon in Viersen auch auswärts Punkte sammeln. Es wird nämlich nicht reichen, dass wir uns nur auf unsere Heimstärke verlassen können“, sagt Mitschkowski. Während man im Hinspiel dieser Spielzeit gegen die Holzheimer SG ein 2:2-Unentschieden erreichte, gab es in der vergangenen Saison mit 2:5 und 2:6 zwei deutliche Niederlagen. Sich nach dem deutlichen Erfolg gegen die Westender in Sicherheit zu wiegen, ist daher keinesfalls angebracht.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort