1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Lokalsport: Kunstrad-Junioren holen Bronze

Lokalsport : Kunstrad-Junioren holen Bronze

Bei den Deutschen Hallenradsport-Meisterschaften wurden die "Adler" Dritter.

Die Kunstradsportler vom RV Adler Neuwerk haben beim Saisonhöhepunkt, den Deutschen Hallenradsport-Meisterschaften der Junioren in Nufringen (Baden-Württemberg), ihr großes Ziel erreicht: Mit der Bronze-Medaille im Gepäck durften Maren Günther, Anne Knoop, Johanna Thomas und Jan Rodemerk die Heimreise nach Mönchengladbach antreten.

Dabei zeigte das Quartett bei seinem letzten gemeinsamen Auftritt auf nationaler Ebene all das, worauf es beim Kunstradfahren ankommt: Geschick, Balance, Ausdauer und eine gehörige Portion Nervenstärke. So war die Anspannung bei den Sportlern vor dem Start greifbar, in der Folge kam es bereits beim zweiten der über 20 Übungselemente im Rahmen der fünfminütigen Kür zu einem Sturz.

"Die Vier haben sich aber nicht aus der Ruhe bringen lassen und danach ihre bestmögliche Leistung gezeigt", sagte Trainerin Ursula Knoop. Letztlich reichten 129,64 Punkte für Platz drei hinter der Konkurrenz aus Neuenkirchen im Münsterland und Steinhöring (Bayern). "Besonders für Jan Rodemerk, der den Verein aus beruflichen Gründen verlassen wird, ist es ein toller Abschluss", fügte Knoop hinzu. Für den RV Adler ist es die erste Medaille bei einer Deutschen Meisterschaft seit dem Titelgewinn im Vierer-Kunstfahren der Elite im Jahr 2015.

Bereits zuvor war auch im Sechser-Kunstfahren ein Team aus Neuwerk an den Start gegangen. Das erfolgreiche Vierer-Quartett erreichte mit der Unterstützung von Celina Bockers und Jenni Weber einen soliden siebten Rang mit einer Punktzahl von 108,43. Zwei Stürze während der Kür und dadurch entstandene Probleme mit der Einhaltung der Zeitvorgabe von fünf Minuten verhinderten letztlich zwar ein besseres Ergebnis, dennoch zeigte sich das Trainerteam um Knoop und Anja Mangelsdorf zufrieden mit der Leistung, die "besser war, als das Endergebnis vermuten lässt".

In der kommenden Saison werden sich die derzeitigen Junioren des RV Adler personell neu formieren und dann - aller Voraussicht nach im Erwachsenenbereich - alles daransetzen, an die äußerst erfolgreiche Hallenrad-Saison 2018 anzuknüpfen. Währenddessen hat der RV in dieser Saison auch im Elite-Bereich noch ein Eisen im Feuer: Ein weiteres Vierer-Team wird dort versuchen, die Deutschen Meisterschaften im Oktober zu erreichen, es dem Junioren-Vierer gleichzutun und Edelmetall zu holen.

(RP)