Nach zwei Partien für Bezirksliga-Aufsteiger TuS Wickrath Thomas Tümmers wechselt zurück zu Türkiyemspor

Fussball-Kreisliga · Im Sommer war Thomas Tümmers von Türkiyemspor Mönchengladbach zum Bezirksliga-Aufsteiger TuS Wickrath gewechselt. Nach nur zwei Partien kehrt der 32-Jährige aber an seine alte Wirkungsstätte zurück. Das war nur durch einen vertraglichen Kniff möglich.

Thomas Tümmers (M.) trägt ab sofort wieder das Türkiyemspor-Trikot

Thomas Tümmers (M.) trägt ab sofort wieder das Türkiyemspor-Trikot

Foto: Heiko van der Velden

Die Überraschung bei den Fans von Türkiyemspor Mönchengladbach in den sozialen Medien war groß, als der A-Ligist die Rückkehr von Thomas Tümmers verkündete. Das Intermezzo bei Bezirksliga-Aufsteiger TuS Wickrath ist nach nur zwei Monaten bereits wieder beendet. Am Sonntag stand Tümmers bei der 0:5-Niederlage der Wickrather gegen TuRa Brüggen noch in der Startelf, nun ist der torgefährliche Mittelfeldspieler allerdings bereits für seinen neuen und alten Verein spielberechtigt und wird damit den positiven Trend der aktuellen Spielzeit mit Türkiyemspor fortsetzen dürfen. Aus den ersten drei Spielen holte die Mannschaft in der Kreisliga A neun Punkte.

Tümmers wird nach seiner Rückkehr allerdings „nur“ in die Rolle des Spielers schlüpfen. Bis zum Ende der vergangenen Saison war er nämlich spielender Co-Trainer und Sportlicher Leiter in Personalunion, entschied sich aber aus beruflichen Gründen kürzertreten zu wollen und zukünftig nur noch als Spieler zu fungieren. „Thomas hat uns, das Umfeld und das, was er aufgebaut hat, vermisst“, sagte der Vorsitzende Onur Canbolat, der Tümmers mit einem Amateurvertrag ausgestattet hat. Anders hätte der Rückkehrer nämlich keine Spielberechtigung erhalten.

„Ich bin stolz darüber, dass wir Thomas zurückholen konnten. Wir haben einen guten Lauf und konnten uns mit Thomas jetzt noch einmal verstärken“, so Canbolat weiter. Wie wichtig Tümmers für Türkiyemsor ist, zeigt die Statistik. In 101 Spielen kommt er auf eine Bestmarke von 99 Toren. Seinen ersten Einsatz könnte der 32-Jährige nach seiner Rückkehr in der A-Liga bereits am Sonntag haben, da gastiert Türkiyemspor beim SC Hardt.