Lokalsport: Kreisliga A sucht immer noch den zweiten Aufsteiger

Lokalsport : Kreisliga A sucht immer noch den zweiten Aufsteiger

Aus Drei mach Zwei, denn Odenkirchen II ist raus im Rennen um den begehrten zweiten Platz, der einen Startplatz in der Bezirksliga garantiert. Da Kleinenbroich und Neuwerk ihre Spiele gewannen, fällt die endgültige Entscheidung am letzten Spieltag zwischen diesen beiden im Fernduell. Auch die Frage nach dem Absteiger wird erst nächste Woche beim direkten Aufeinandertreffen zwischen Rheindahlen und Welate Roj geklärt.

TDFV Viersen - SF Neuwerk 0:1 (0:1). Erneut war es Tim Güth (44.), der als einziger Neuwerker Torschütze drei Zähler sichert, womit die Sportfreunde im Fernduell mit Teutonia weiterhin im Aufstiegsrennen bleiben.

BWC Viersen - Teut. Kleinenbroich 0:2 (0:0). Den beiden Torschützen Tobias Brodka (53.) und Philipp Richter (63.) ist es zu verdanken, dass der Tabellenzweite vor dem letzten Spieltag eine bessere Ausgangslage vorfindet als Verfolger Neuwerk.

TuS Wickrath - SpVg. Odenkirchen II 4:3 (2:2). In Wickrath gab es sieben Tore und mit Aufsteiger Odenkirchen den (gefühlten) Verlierer des Spieltages, denn der Reserve der Sportvereinigung hätte auch im Nachhinein betrachtet ein Sieg nicht für Rang zwei gereicht. Matthias Nowotny (22., Eigentor), Amin Fadel (35.), Philipp Panitz (50.) und Kadir Geldi (85.) trafen für den TuS. Damian Schriefers (21.), Dirk Götz 44.) und erneut Nowotny (71.), diesmal aber ins richtige Tor, waren für den Aufsteiger erfolgreich, der mit Rang vier die Prognosen vieler Experten erfüllte.

Fortuna - SC Hardt 2:4 (2:0). Erneut konnte Fortuna einen Zwei-Tore-Vorsprung nicht über die Zeit bringen. Tobias Feige (18.) und Christian Feige (42.) sorgten für die Halbzeitführung. Thomas Coenen (60.), Julian Deinert (78., Eigentor), Karsten Waniek (83.) und Maximilian Mainz (90.) drehten die Partie.

1. FC Viersen II - Polizei SV 2:5 (1:0). Michael Kersten, Daniel Müller, Dario Cancian (2) und Steffen Ferfers trafen für die Polizeiler.

RW Hockstein - SC Rheindahlen 1:1 (1:1). Dominique Niemöller (34.) brachte die Hausherren in Führung, die Mike Schake (44.) noch vor dem Seitenwechsel egalisierte. "Sowohl gegen Welate als auch heute gegen Rheindahlen haben wir Gas gegeben, damit wir nicht in den Ruf geraten, einen der beiden benachteiligt zu haben. Heute hätten wir das Spiel eigentlich gewinnen müssen", meinte Hocksteins scheidender Trainer Oliver Kremer nach seinem letzten Heimspiel.

KFC Welate Roj - ASV Süchteln II 4:0 (1:0). Trotz des Sieges fehlt dem KFC letztendlich noch ein Treffer, um auch in der Tordifferenz mit Rheindahlen gleichzuziehen.

(hohö)
Mehr von RP ONLINE