1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Kreisliga A: Odenkirchen besiegt GW Holt mit 11:0

Torfestival gegen Holt, erster Sieg für Concordia : Odenkirchen macht’s zweistellig

Fünfmal Tobias Kamper, dazu sechs weitere Treffer: Odenkirchen besiegt ein hilfloses GW Holt mit 11:0. Ein Duo bleibt derweil weiterhin ohne Punktverlust in der A-Liga.

Es gab Redebedarf vor dem Spiel bei der SpVgg Odenkirchen – Trainer Damian Schriefers hatte die vergangene Trainingswoche nicht gefallen. „Es galt, dass eine oder andere anzusprechen“, sagt der Trainer. Es sei daher in der Besprechung vor dem Spiel lauter und deutlicher in der Kabine zugegangen als üblich. „Ich habe die Mannschaft bei der Ehre gepackt und um eine Reaktion gebeten“, sagt er weiter. Nun wäre Schriefers im Anschluss womöglich schon mit einer guten Leistung und einem ungefährdeten Sieg zufrieden gewesen: Reaktion gezeigt, Einstellung stimmt; alles gut. Am Ende stand allerdings ein 11:0-Erfolg gegen Aufsteiger GW Holt.

Ob dieses Ergebnis nun auf den Appell von Schriefers zurückzuführen ist oder auf einen an diesen Tag desolaten Gegner, die Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen. Der grauenhafte Fußballsonntag aus Sicht der Holter begann bereits früh mit dem Rückstand nach Tor von Tobias Kamper in der 5. Minute. In der 17. Minute traf dann Lutz Soggeberg, ehe drei Tore von Kamper (37., 42. und 45.) zur 5:0-Halbzeitführung führten. Kurz vor der Pause sah zudem der Holter Valon Bajraktari die Gelb-Rote Karte. „Wir bekommen viermal das gleiche Gegentor. Nach 20 Minuten musste ich bereits zwei Spieler verletzt auswechseln, dann der Platzverweis – da war der Drops gelutscht. Es fehlte so viel, so viele Fehler, dann wird man auch in dieser Höhe bestraft. Ich bin fassungslos“, sagt ein bedienter Holter Trainer Peter Daners.

  • Der Uedemer Trainer Martin Würzler darf
    Fußball-Kreisliga A Kleve/Geldern : Uedemer SV ist eine Klasse für sich
  • Nach einer Vorlage von Jens Engert
    Auftakt der Kreisliga A : Uevekoven startet mit Ausrufezeichen
  • Neuwerk zeigt sich effektiv beim Sieg
    Neuwerk startet mit zwei Siegen in Saison : Nervöser Start, souveräner Sieg

Nach der Pause trafen einmal mehr Soggeberg (60.), Marcel Schulz (62.), Kamper (68.), zweimal Tahsin Kalaf (78. und 82.), Nikita Krasnikov (83.) und Jason Krüer (86.) zum 11:0-Endstand. „Über diese Reaktion bin ich stolz, weil ich um das Potenzial der Mannschaft weiß“, sagt Schriefers.

In der Tabelle springt Odenkirchen nach dem dritten Sieg in Serie mit neun Punkten auf Platz drei – hinter dem weiterhin makellosen Duo aus den Red Stars und Viktoria Rheydt. Beide Teams gewannen auch ihr viertes Saisonspiel: Die Red Stars souverän mit 5:1 gegen den SV Schelsen, Rheydt mit 3:1 beim SC Hardt. Bezirksliga-Absteiger Hardt bleibt ebenso wie Holt damit weiter ohne Punktgewinn in dieser Spielzeit. Die ersten Saisonzähler verbuchte hingegen Aufsteiger Concordia Viersen mit einem 2:1 gegen den Polizei SV. Einen deutlichen 4:0-Sieg feierte Türkiyemspor gegen den SC Rheindahlen. Drei Punkteteilungen gab es bei den Begegnungen zwischen der DJK Hehn und dem VfB Korschenbroich (0:0), Viersen II gegen RW Venn (1:1) sowie Fortuna gegen die Sportfreunde Neersbroich (2:2) – der Ausgleich der Neersbroicher durch Christian Müller fiel in der zweiten Minute der Nachspielzeit. Der Rheydter SV hatte an diesem Wochenende spielfrei.

(dbr)