Lokalsport: Kapitän Rix überrascht sich, Wickrath und die Gegner

Lokalsport: Kapitän Rix überrascht sich, Wickrath und die Gegner

Der TuS Wickrath hat mit dem unverhofften 9:6 gegen die TTG Niederkassel den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze in der NRW-Liga geschafft. "Dieser nicht zu erwartende Erfolg gibt uns weiteren, großen Aufschwung im Nicht-Abstiegsrennen", sagte TuS-Kapitän Michael Rix. "Wenn wir komplett sind und eine gute Leistung bringen, ist gegen fast alle Mannschaften etwas möglich", ergänzte er. Wickrath profitierte auch davon, dass die Gäste auf Sebastian Shirzadi und Matthew Daish verzichten mussten. Nach den Auftaktdoppeln lag der TuS 2:1 vorne und gab die Führung nicht wieder ab. Wobei Zhiqiang Cheng und Marius Stralek nur knapp 14:12 im fünften Satz gewannen. Besonders hervorzuheben sind die Vier-Satz-Erfolge von Rix gegen Milan Hetzenegger und Jan-Lukas Hinrichs. Der Kapitän war erstmals nach seiner Erkrankung voll einsatzfähig und überraschte sich und die Gegner mit einer starken Vorstellung. Nach mehr als vier Stunden Spieldauer setzte Christos Korakas mit einem 3:1 gegen Cengiz Yegen den Schlusspunkt.

Das Derby in der Landesliga zwischen der DJK Rheydt-Wetschewell und dem TuS Wickrath II entschieden diesmal die Gastgeber für sich. Rheydt, erstmals in der Rückrunde in Bestbesetzung angetreten, gewann 9:6. Wickrath musste auf Josef Frehn verzichten, dafür kam Dominic Barra zu seinem Rückrunden-Debüt. Die Gäste lagen letztmals nach den Doppeln 2:1 vorne, danach übernahm Rheydt das Kommando. Bela Frank und Peter Bolewski blieben im oberen Kreuz ohne Niederlage. Für die DJK punkteten zudem Roland Wolters, Sascha Schmitter, Wolfgang Graßkamp und Volker Wendel. Michael Jakobs und Marco Meyer holten für Wickrath jeweils zwei Einzelsiege.

Die Frauen des TuS Wickrath haben gegen den Tabellenzweiten der Oberliga 5:8 verloren. Der TuS musste auf Spitzenspielerin Sandra Tönges verzichten, die Gäste kamen annähernd in Bestbesetzung. Als Stephanie Küppers mit ihrem glatten Sieg gegen Margit Freiberg-Nolten Wickrath 4:3 in Führung brachte, war ein Punktgewinn plötzlich machbar geworden. Aber vier Einzel später hatten die Gäste das Spiel zu ihren Gunsten gedreht. Erneut war es Küppers, die mit ihrem dritten Einzelerfolg punktete.

(HW)