Jugendhandball Mönchengladbach: Zwei Kantersiege und vier Pleiten

Jugendhandball : Vier Niederlagen und zwei Siege für Handball-Talente

In der Oberliga hat die männliche A-Jugend des TV Korschenbroich gegen den SC Bayer Uerdingen verloren. „Wir haben gut angefangen und sind mit einem 17:17 in die Pause gegangen.

Danach konnten wir den Uerdinger Rückraum nicht mehr halten und sind die ganze Zeit einem Rückstand hinterhergelaufen“, berichtete Trainer Michael Block nach dem 30:36.

Die weibliche A-Jugend des ATV Biesel verspielte einen Sieg gegen den Haaner TV. Nach starkem Start machten die Mädchen zu viele Fehler, Haan führte zur Pause 12:10. Auch in der zweiten Halbzeit wurde es nicht besser. „Schade, da wäre definitiv mehr drin gewesen“, so Trainer Thomas Fink nach dem 21:24.

Erfolgreicher waren die A-Jungs des ATV. Sie gewannen bei der JSG Hiesfeld/Aldenrade 36:19. Bereits zur Pause erspielten sie sich ein Polster von elf Toren. Diesen Vorsprung verwalteten sie in der zweiten Halbzeit, ohne eine überragende Leistung zu zeigen. Die männliche B-Jugend des TVK verlor ihr Oberligaspiel gegen den Tabellenzweiten SV Straelen unglücklich 31:34 (16:17). Eine starke kämpferische und spielerische Leistung wurde nicht belohnt.

Auch die weibliche B-Jugend verlor gegen den SV Straelen, mit 21:27. „Gegen einen spielstarken Gegner haben wir nie zur Normalform finden können. In der Abwehr waren wir immer einen Schritt zu spät, und im Angriff fehlte der richtige Druck zum Tor. Schade, dass wir ausgerechnet im Spitzenspiel so eine schlechte Leistung geboten haben“, sagte Trainer Carsten Hirschfelder.

Die männliche C-Jugend des TVK setzte sich gegen den Vohwinkeler STV 41:32 durch. Nach einer ausgeglichenen ersten wurde in der zweiten Halbzeit deutlich besser verteidigt und im Angriff weiter gut gespielt. „Die Spielfreude war den Jungs deutlich anzusehen. Dies gibt Mannschaft und Trainer eine gute Basis für das anstehende schwere Spiel beim BHC“, sagte Jugendkoordinatorin Pia Kloeters.

Mehr von RP ONLINE