Jugendhandball: Der ATV Biesel startet mit einem Sieg

Jugendhandball : Biesel startet mit einem Sieg

Das vergangene Wochenende war ein durchwachsenes für die Mannschaften des Kreises.

In der Oberliga kam die männliche A-Jugend des TV Korschenbroich im Spiel gegen den TuS Lintfort unter die Räder. Beim 29:41 war die Mannschaft von Michael Block zu keiner Zeit gefährlich für den TuS.

Der Ligakonkurrent aus Biesel gewann sein erstes Oberligaspiel gegen die HSG Neuss/Düsseldorf mit 26:22. „In der ersten Halbzeit haben wir die Trainingsinhalte der letzten Wochen gut umgesetzt, in der zweiten Halbzeit haben wir zu viele individuelle Fehler gemacht“, sagte Trainer Felix Linden.

Die weibliche A-Jugend des ATV verlor gegen St. Tönis knapp mit 23:24. Die Bieselerinnen kamen recht schwerfällig in die Partie, blieben aber immer auf Schlagdistanz. Einzig Franzi Hütten fand bei ihren elf Toren immer wieder Lösungen, alle anderen bewegten sich zu unkonzentriert.

  • Lokalsport : Biesel-Mädchen siegen zweimal
  • Lokalsport : Biesel trotzt Vohwinkel und gewinnt
  • Lokalsport : Biesel setzt sich im Derby klar durch

Die männliche B-Jugend des TVK gewann ihr erstes Auswärtsspiel mit 29:24 bei TuSEM Essen. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit kam das Team von Birgit Rahmacher in der zweiten Hälfte dann besser ins Spiel. Eine gute Defensivarbeit führte zu klaren Angriffsaktionen und sorgte für den verdienten Sieg.

Auch die weibliche B-Jugend des TVK entschied das zweite Saisonspiel mit 16:15 für sich. Gegen die Turnerschaft Grefrath dominierten in einem hart umkämpften Spiel vor allem die Abwehrreihen und die Torhüterinnen. Nach einem Rückstand zur Pause und einer taktischen Umstellung siegten sie knapp im Schlussspurt. „Wir haben Moral bewiesen und nie den Kopf hängen lassen“, sagte Trainer Carsten Hirschfelder. Die männliche C-Jugend des TVK verlor gegen TuSEM Essen 21:28.

In der Verbandsliga unterlag die männliche C2-Jugend des TVK gegen die MTV Rheinwacht Dinslaken mit 13:33. „Alles in Allem ist eine deutliche Steigerung an Wille und Ehrgeiz zu letzter Woche zu sehen. Wir müssen uns weiterhin als Team entwickeln, um möglichst bald die ersten Punkte einzufahren“, sagte Korschenbroichs Trainer Florian Knepper.

(ink)
Mehr von RP ONLINE