1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Jugendfußball: Aufstieg zur U17-Bundesliga sorgt für reichlich Verwirrung​

1. FC Mönchengladbach trifft wohl auf den MSV Duisburg : Aufstieg zur U17-Bundesliga sorgt für reichlich Verwirrung

In der U17-Niederheinliga haben sich die Sportfreunde Baumberg den zweiten Tabellenplatz gesichert. Der berechtigt zum Qualifikationsspiel für die Bundesliga gegen den MSV Duisburg. Dennoch bestreitet dieses Spiel am Sonntag wohl der 1. FC Mönchengladbach. Die Hintergründe.

1:2 gegen Turu Düsseldorf, 2:5 gegen den VfL Rhede, 1:4 gegen die Sportfreunde Baumberg: Auf den letzten Metern der Saison ist den B-Junioren des 1. FC Mönchengladbach in der Niederrheinliga ein wenig die Luft ausgegangen. Dabei war das Team von Coach Tim Schmitz nach einer starken Spielzeit auf dem besten Weg, die Qualifikationsspiele zur U17-Bundesliga zu erreichen. Dafür hätte in dieser Saison der zweite Tabellenplatz gereicht, da die U16 von Borussia Mönchengladbach zwar Meister geworden ist, als jüngerer Jahrgang aber nicht in der gleichen Liga wie die U17 spielen kann.

Nun ist der 1. FC Mönchengladbach durch die drei Pleiten zum Saisonende allerdings auf den vierten Platz abgerutscht: Mit dem 4:1-Sieg schob sich der Nachwuchs aus Baumberg am Sonntag noch vorbei. Und auch der VfL Rhede profitierte als Tabellendritter von der Schwächephase des 1. FC. Trotzdem bekamen die Westender am Montag die Information, dass die U17 in den Qualifikationsspielen zur Bundesliga gegen den MSV Duisburg antreten wird. „Das hat uns selber total überrascht“, sagt Timo Wendelen, Sportlicher Leiter der Jugend des 1. FC Mönchengladbach.

  • Moritz Stoppelkamp bleibt beim MSV.
    Ein weiteres Jahr : MSV verlängert Vertrag mit Kapitän Stoppelkamp
  • Der SV Schwanenberg hat als Meister
    Meisterschaften in der Kreisliga B entschieden : SF Uevekoven und SV Schwanenberg feiern A-Liga-Aufstieg
  • Gegen Italien stand Simon Walde von
    U17-Europameisterschaft : Borussia-Talent Walde sicher im Viertelfinale, Digberekou muss zittern

Ende März habe der Gladbacher Verein die Unterlagen für einen möglichen Aufstieg in die U17-Bundesliga beim Verband einreichen müssen. „Da geht es um die Kosten und bestimmte Auflagen, die dort erfüllt werden müssen. Möglicherweise haben Baumberg und Rhede diese Unterlagen nicht korrekt eingereicht“, so Wendelen. „Uns tut das auf jeden Fall sehr leid und es ist schade, dass die Baumberger diese Qualifikation nicht spielen können. Zumal wir uns das sportlich nicht verdient haben.“

Am Montagabend bezog Kosi Saka, Jugendleiter der SF Baumberg Stellung. Tatsächlich habe der Verein im März dem Fußballverband Niederrhein per Mail zurückgemeldet, dass man voraussichtlich nicht für die Bundesliga melden würde. „Den Antrag haben wir nun aber schriftlich nachgereicht, uns wurde gesagt, das wäre auch zu diesem Zeitpunkt noch möglich“, so Saka. Wieso nun doch der 1. FC am kommenden Sonntag als Tabellenvierter gegen den MSV Duisburg antreten solle, verstehe auch er nicht.