Jugend-Fußball: U19 von Borussia Mönchengladbach mit Niederlage gegen FC Schalke 04

Jugend-Fußball : Borussias U19 verliert zum Jahresabschluss

Während die Gladbacher A-Junioren am ersten Rückrundenspieltag gegen Schalke unterlagen, siegte die U17 deutlich gegen Wuppertal.

Zum Auftakt der Rückrunde in der A-Junioren-Bundesliga und zum gleichzeitigen Jahresabschluss hat Borussias U19 beim FC Schalke 04 1:2 verloren. „Trotz der beiden aufeinanderfolgenden Niederlagen können wir mit der Hinrunde sehr zufrieden sein“, sagte VfL-Coach Sascha Eickel. „Wir sind oben mit dabei und haben in der Rückrunde alle Möglichkeiten, unsere gute Ausgangsposition noch weiter zu verbessern.“ Beide Teams agierten aus einer stabilen Defensive. Die Partie war intensiv und kampfbetont. Torchancen ergaben sich meist nur über Standardsituationen, aus denen letztlich auch alle drei Tore resultierten. Erst sorgte Jordi Bongard mit einem Schuss aus dem Hintergrund nach einer Ecke für das 1:0 (27.). Noch vor dem Halbzeitpfiff glich Schalke nach einem Freistoß durch Malick Thiaw (39.) aus. Der Siegtreffer durch Thiaw fiel nach einer bereits abgewehrten Ecke. Pech hatten die Gladbacher, als ein Foul im Strafraum an Connor Noß nicht mit einem Elfmeter geahndet wurde.

Die U17 der Borussen kam in der B-Junioren-Bundesliga beim Wuppertaler SV zu einem ungefährdeten 4:0-Auswärtssieg. „Die Jungs haben die Bedingungen richtig gut angenommen. Sie haben genau die richtige Mischung an fußballerischen Elementen, Kampfgeist und dem Mittel von langen Bällen gefunden“, sagte Trainer Hagen Schmidt. Auf dem extrem tiefen Platz in Wuppertal riss sein Team das Kommando vom Anpfiff weg an sich. Schon in der 12. Minute traf Leon Schütz nach einer Balleroberung aus 16 Metern zum 1:0. Nach dem Seitenwechsel erzielten Cameron Arnold (55./64.) und Cem Dag (70.) die weiteren Treffer.