Lokalsport: Jüchen sichert sich noch ein 2:2 trotz weniger Chancen

Lokalsport : Jüchen sichert sich noch ein 2:2 trotz weniger Chancen

Das 2:2 zum guten Schluss passte wohl beiden Mannschaften. Vor allem aber dem VfL Jüchen, weil die Gäste aus Süchteln vor der Pause viele Chancen hatten, die aber ungenutzt blieben.

Allerdings gelang dem ASV die 1:0-Führung recht früh. Bereits in der neunten Minute landete der Ball plötzlich bei Eric Bongartz, der freie Bahn hatte und Jüchens Torwart Olcay Türkoglu mit einem Heber überlistete.

Danach war sehr viel Kampf garniert mit ebenso vielen Fehlpässen und Missverständnissen angesagt. Den Gästen gelang wenigstens ab und zu ein Spielzug. Die brauchten hinreichend Möglichkeiten, um die Führung auszubauen.

Besonders Sturmführer Morten Heffungs boten sich einige Chancen. Bitter für den ASV, dass Regisseur Martin Banasch nach einem Zusammenprall vom Platz getragen werden musste.

Nach der Pause wurde Jüchen noch immer nicht direkt wach. Die Gäste hatten weitere klare Möglichkeiten. Heffungs zweimal, Felix Quade und Kai Schürmann boten sich wieder klare Torchancen.

Doch spät, aber nicht zu spät, wurde Jüchen endlich wach. Innerhalb von zwei Minuten drehten Thorben Schmitt und Manuel Sousa mit ihren Treffern die Partie. Doch ein Sieg für den VfL wäre nach dem Spielverlauf des Guten zu viel gewesen. Vier Minuten vor dem Abpfiff gelang Heffungs noch der Treffer zum schließlich verdienten 2:2.

Jüchen: Türkoglu - L. Esser, Spinrath, Söth, Weuffen - Rixen, F. esser - Yamarishvili, Schmitt, Erkes - Sousa. Tore: 0:1 Bongartz (9.), 1:1 Schmitt (71.), 2:1 Sousa (73.), 2:2 Heffungs (86.). Zuschauer: 130.

(zeit)
Mehr von RP ONLINE