1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Fußball: Holt und die Reserve des FC sind gerettet

Fußball : Holt und die Reserve des FC sind gerettet

Alexander Margaritis gelang beim 4:0 für die Grün-Weißen ein Doppelpack. Michael Kersten machte den FC zum 1:0-Sieger gegen Delrath. Viktoria Rheydt muss nach dem 0:2 beim SC Kapellen weiter um den Bezirksliga-Verbleib zittern.

Zwei Teams können aufatmen: Die Reserve des 1. FC Mönchengladbach (1:0 gegen Nievenheim) und Holt (4:0 gegen Delrath) haben sich mit diesen Siegen endgültig gerettet. Dagegen muss Viktoria Rheydt nach dem 0:2 bei Kappelens Reserve weiter zittern. Noch steht die Mannschaft auf einem Abstiegsplatz, hat es aber noch immer selbst in der Hand, die Klasse zu erhalten. Im Spitzenspiel zwischen Meister Odenkirchen und dem Tabellenzweiten Kaarst ging es nur ums Prestige. Odenkirchen gewann mit 3:2.

SC Kapellen 2 - Viktoria Rheydt 2:0 (0:0). Kaum hatte die Partie begonnen, da musste sie schon für fast 45 Minuten unterbrochen werden. Ein Spieler der Gastgeber hatte sich so schwer verletzt, dass er auf dem Platz behandelt werden musste. Danach kamen die Gäste besser in die Partie, bestimmten das Geschehen und erarbeiteten sich bald sehr gute Einschussmöglichkeiten. Dennis Keils scheiterte an Kapellens Torwart Tim Beltermann. Lukas Schabram traf kurz darauf nur den Pfosten. Doch direkt nach der Pause landete ein durchaus haltbarer Fernschuss zum 0:1 im Tor der Viktoria. Der Rückstand lähmte die Gäste deutlich. Zwar wurde weiter nach vorne gespielt, aber gute Chancen ergaben sich nicht mehr. In der Schlussminute trafen die Gastgeber noch zum 2:0, als Viktoria alles auf eine Karte setzte.

1. FC Mönchengladbach 2 - VdS Nievenheim 1:0 (1:0). "Wie wir gewonnen haben, ist mir egal. Wir sind jetzt gerettet", atmete FC-Trainer Norbert Müller hörbar erleichtert durch. Michael Kersten hatte ihm mit seinem Tor des Tages diese Freude bereitet. Die hatte er vor dem Spiel nicht, weil er insgesamt neun Spieler ersetzen musste. Den Sieg hatte der FC aber nicht nur dem Torschützen zu verdanken, sondern vor allem einer sehr guten Abwehrleistung. "Das war entscheidend. Vor allem unsere Innenverteidigung hat sehr gut gearbeitet und Torwart Christoph Paffrath hat überragend gehalten", sagte Norbert Müller.

Grün-Weiß Holt - SSV Delrath 4:0 (0:0). Zunächst standen wohl die falschen Spieler an der richtigen Stelle, denn gute Chancen ließen sie ungenutzt. Das änderte sich nach dem Wechsel. In der 46. Minute traf Enrico Zentsch zum 1:0. Dann machte Alexander Margaritis mit einem Doppelpack zum 3:0 auf sich aufmerksam. Schließlich erzielte David Depes das 4:0. "Damit haben alle meine Stürmer getroffen. Das war nicht nur ein gutes Spiel meiner Mannschaft, sondern auch endgültig der Klassenerhalt", sagte Trainer Michael Holthausen erfreut.

SV Odenkirchen 05/07 - SG Kaarst 3:2 (3:0). Obwohl es im Vorfeld dieser Partie bei den Odenkirchenern ein wenig gelassener zuging, entwickelte die Mannschaft noch einmal viel Ehrgeiz gegen Kaarst. Vor allem in der ersten Halbzeit waren die Gastgeber nicht zu bremsen. Eyup Tasyapan hatte schon nach einer Viertelstunde für eine klare 2:0-Führung gesorgt. Kurz vor der Pause erhöhte Simon Sommer für die spielstarken Gastgeber sogar auf 3:0. Nach der Pause hielten sich die Hausherren ein wenig zurück. Kaarst kam zum 1:3 und durch ein Eigentor von Daniel Weber in der Schlussminute zum 2:3.

(RP/EW)