Fußball: Holt bleibt weiter ungeschlagen

Fußball: Holt bleibt weiter ungeschlagen

Für Holts Gegner ist weiterhin wenig zu holen – die Grün-Weißen siegen auch in einem einseitigen Derby. Odenkirchen setzt seinen Lauf ebenfalls fort und grüßt weiterhin von der Spitze. Kaarst findet zurück in die Spur.

Für Holts Gegner ist weiterhin wenig zu holen — die Grün-Weißen siegen auch in einem einseitigen Derby. Odenkirchen setzt seinen Lauf ebenfalls fort und grüßt weiterhin von der Spitze. Kaarst findet zurück in die Spur.

Fussball-Bezirksliga Nichts Neues an der Spitze. Odenkirchen und Holt setzen ihren beeindruckenden Lauf fort und bilden weiterhin das Top-Duo. Die Holter sorgten im Derby beim VfL Giesenkirchen schnell für klare Verhältnisse. Neuwerk siegte trotz wackelnder Defensive in einem torreichen Spiel und in Rheydt vermisste Trainer Dony Karaca nach der Niederlage die nötige Konstanz.

1. FC Mönchengladbach II - SpVgg Odenkirchen 0:2 (0:1) Keine Überraschung im Derby. Odenkirchen bleibt auch am fünften Spieltag ungeschlagen an der Spitze. Zwar hatten die defensiv eingestellten Gastgeber nach dem 1:0 durch Thorben Schmitt Chancen, das ein oder andere Tor zu erzielen, zeigten sich in den jeweiligen Situationen jedoch zu harmlos. Björn Lienen Von den Berg, Co-Trainer des 1. FC Mönchengladbach II, zeigte sich trotz der Niederlage zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft: "Wir wussten was auf uns zukommt. Unsere Taktik ist recht gut aufgegangen, aber mit Thorben Schmitt hat Odenkirchen eben einen Stürmer, der schwer zu kontrollieren ist."

  • Lokalsport : Lokalderby: Jüchen gegen Odenkirchen

DJK/VfL Giesenkirchen - Grün-Weiß Holt 0:3 (0:2) Holt bleibt weiter unbesiegt. In einem einseitigen Derby hatten die Gäste 90 Minuten lang das Spiel unter Kontrolle, führten in der 38. Minute durch einen Doppelschlag von Enrico Zentsch bereits 2:0. Wolfgang Töpper, Trainer des VfL Giesenkirchen, zeigte nach dem Spiel Anerkennung für die Leistung des Gegners. "Das Ergebnis geht, auch in der Höhe, völlig in Ordnung. Wir konnten uns heute einfach nicht durchsetzen." Dass es "nur" bei drei Gegentoren blieb ist Giesenkirchens Torhüter Jonas Jansen zu verdanken, der starke Paraden zeigte.

Sportfreunde Neuwerk - 1. FC Grevenbroich-Süd 4:3 (2:1) Nach der bitteren 1:4-Niederlage in Kaarst haben die Sportfreunde Neuwerk ihr drittes Heimspiel in Serie gewonnen. Markus Franken machte nach dem Spiel jedoch vor allem Defizite in der Defensive seiner Mannschaft aus: "Über das Ergebnis freue ich mich, aber wir haben den Gegner durch individuelle Fehler immer wieder ins Spiel kommen lassen, das gilt es in den nächsten Spielen abzustellen."

TSV Bayer Dormagen - SC Viktoria 04 Rheydt 3:1 (1:0) Nach dem furiosen 7:0-Sieg über den SSV Delrath hat der SC Viktoria Rheydt nun den nächsten Dämpfer kassiert. Trainer Dony Karaca zeigte sich nach der Niederlage in Dormagen selbstkritisch, nahm seine Mannschaft jedoch in Schutz: "Uns fehlt einfach die nötige Konstanz. Eine Woche gewinnen wir hoch, in der nächsten verlieren wir. Daran müssen wir arbeiten, aber wir haben ja noch eine sehr junge, entwicklungsfähige Mannschaft." Für den zwischenzeitlichen 2:1-Anschlusstreffer in der 57. Minute sorgte erneut Rheydts Toptorjäger Markus Horsch.

(Simon Janssen)
Mehr von RP ONLINE