Hockey: Gladbacher HTC peilt Sieg beim Tabellenletzten Kahlenberg an

GHTC zu Gast beim Tabellenschlusslicht: Küppers fordert Sieg in alter Heimat

Der Hockey-Zweitligist GHTC tritt am Sonntag beim punktlosen Tabellenletzten Kahlenberg an. Dieser ist für Gladbachs Trainer Marcus Küppers keineswegs ein unbeschriebenes Blatt.

Marcus Küppers ist eine treue Seele. Der Trainer des Gladbacher HTC kommt aus der Hockeyjugend von ETB SW Essen und war bis zu seinem Wechsel nach Gladbach über zwei Jahrzehnte im gleichen Verein. Nur ein einziges Mal probierte es Küppers zwischenzeitlich bei einem anderen Team. Beim Kahlenberger HTC fühlte sich der 31-Jährige ebenfalls wohl, kehrte aber nach zwei Jahren zurück zum ETB. Am Wochenende ist Küppers mal wieder zu Gast in Mülheim.

Trotz einiger Freundschaften will er mit seinem GHTC aber keine Gastgeschenke dalassen. Vielmehr soll es am Sonntag (14 Uhr) beim punktlosen Tabellenschlusslicht den fünften Saisonsieg geben, wie Küppers erklärt: „Wenn wir weiter oben mitspielen wollen, brauchen wir nicht lange darüber zu reden, dass ein Sieg für uns Pflicht ist.“ Im Vergleich zur Vorwoche (4:3 in Hannover) erwartet Küppers eine klare Leistungssteigerung: „Letzte Woche hatten wir so ein ähnliches Spiel und sind gerade eben mit einem blauen Auge davongekommen. Ich hoffe, dass uns das genug Warnung war.“

  • Hockey : GHTC ist Jugendpokalsieger

Ins siebte Saisonspiel geht der GHTC aber erneut nicht ohne Sorgen. Neben den Langzeitverletzten Niklas Braun und Tillmann Pohl wird auch Mittelfeldspieler David Franco nicht zur Verfügung stehen. Der Portugiese ist unter der Woche beim Training umgeknickt. „Aber auch wenn uns aktuell unsere drei kreativsten Spieler fehlen, werden wir versuchen das Spiel zu machen“, sagt Küppers.

In der Damen-Oberliga steht Sonntag ein echtes Spitzenspiel auf dem Programm. Der GHTC, aktuell verlustpunktfreier Tabellenführer, spielt um 11 Uhr beim HTC SW Bonn. Bonn hat auch noch kein Spiel verloren und sich ebenfalls den Aufstieg zum Ziel gesetzt. Mit einem Sieg würde der GHTC einen riesengroßen Schritt in Richtung Regionalliga-Rückkehr machen, bei einer Niederlage wäre Platz eins über die Winterpause verloren. Trainer Nils Helbig gibt sich positiv: „Die Mädels machen einen guten Job und sind alle sehr fokussiert. Wir freuen uns auf das Duell.“

Mehr von RP ONLINE