Hockey-Bundesligist Gladbacher HTC ist gut gestartet

Hockey: Kapitän Braun feuert den GHTC an

Am Wochenende steht für die Gladbacher ein Doppelwochenende an. Am Samstag (14 Uhr) kommt der THK Rissen Hamburg, am Sonntag zur gleichen Zeit die TG Heimfeld. Der verletzte Kapitän Niklas Braun sieht sein Team in der Favoritenrolle.

Niklas Braun ist hart im Nehmen. Das hat der Kapitän des Gladbacher HTC spätestens am ersten Spieltag der 2. Bundesliga bewiesen. In einem Zweikampf brach sich der 23-Jährige einen Mittelhandknochen, erzielte danach aber noch drei Tore und führte sein Team zum Auftaktsieg gegen SW Neuss.

Auch zehn Tage nach der Partie hat Braun, der schon in der Jugend beim GHTC spielte, noch mit den Auswirkungen zu kämpfen. „Ich habe das Ausmaß erst nach dem Spiel so richtig wahrgenommen. Als ich den Handschuh ausgezogen habe, war meine Hand fast doppelt so dick“, berichtet Braun.  Wie lange der Allrounder ausfällt, steht noch in den Sternen. In zwei Wochen soll es die nächste Untersuchung und eine Entscheidung geben. „Wenn ich mir die Schwellung so anschaue, bin ich pessimistisch, dass es dann schon wieder geht. Es wird wohl eher noch vier bis fünf Wochen dauern, bis ich den Schläger wieder richtig halten kann“, sagt Braun.

So bleibt dem Studenten des Wirtschaftsingenieurwesens nichts anderes übrig, als sein Team von außen zu unterstützen. Das macht Braun dafür mit großer Überzeugung. „Ich war letzten Sonntag am Seitenrand wahrscheinlich nervöser als auf dem Platz. Das ist auf Dauer nichts für mich. Die Jungs haben in Düsseldorf einen richtig guten Job gemacht. Ich bin davon überzeugt, dass die Truppe auch ohne mich eine sehr gute Hinrunde im oberen Tabellendrittel hinlegen kann. Wichtig ist, dass wir die gute Phase in die nächsten Spiele mitnehmen“, erklärt Braun, der sich vor der Saison Gedanken über seinen Verbleib gemacht hat: „Es ist ja völlig legitim, dass man auf persönlicher Ebene über den nächsten Schritt nachdenkt. Aber es hat sich beim GHTC vor der Saison einiges getan, sodass ich mich hier extrem wohlfühle und von der Entscheidung überzeugt bin. Die Vorbereitung mit intensiverem Athletiktraining und auch die Neuzugänge bringen uns immens nach vorne.“

  • Lokalsport : Braun und Blüthner sichern dem GHTC einen Punktgewinn

Am Wochenende steht für die Gladbacher ein Doppelwochenende an. Am Samstag (14 Uhr) kommt der THK Rissen Hamburg, am Sonntag zur gleichen Zeit die TG Heimfeld. Braun sieht sein Team in der Favoritenrolle: „Ich glaube, dass wir weitere sechs Punkte holen können.“

Auch sein Trainer Marcus Küppers sieht das ähnlich: „Unsere Zielrichtung ist klar. Wir wollen zu Hause zwei Siege holen, zumal unsere beiden Gäste nicht optimal in die Saison gestartet und offenbar noch nicht in Bestform sind.“ Die Erinnerungen an die Gegner sind noch frisch: Im Mai gab gegen Rissen nach einem Torspektakel und dreifacher GHTC-Führung ein 5:5, während die Partie gegen Heimfeld im Juni 5:2 gewonnen wurde. Vor allem das Remis gegen Rissen ist Küppers im Kopf geblieben: „Da haben wir noch eine Rechnung offen.“ Personell hat der GHTC wieder eine Möglichkeit mehr: Der Portugiese David Ascenso Franco kehrt zurück ins Team und ins Mittelfeld.

Mehr von RP ONLINE