1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Lokalsport: Hanna Zimmermann überrascht und siegt

Lokalsport : Hanna Zimmermann überrascht und siegt

Einen gelungenen Start in die Hallenrad-Saison hatten die Neuwerker Kunstradfahrer vom RV Adler beim Ranglistenwettbewerb in Schiefbahn. Dabei überzeugte insbesondere der Nachwuchs der Gladbacher Radartisten: Im Einer-Kunstfahren der Schülerinnen U 11 landeten die Neuwerker einen Fünffach-Erfolg. Überraschend siegte Hanna Zimmermann nach einer nahezu fehlerfreien Kür mit 22,65 Punkten vor ihren Vereinskolleginnen Johanna Gabler, Jana Mertens, Anne Schleffler und Eva Hoppenkamps, die in Schiefbahn das erste Mal überhaupt in einem Wettkampf an den Start gegangen war.

Auch bei den U 11-Schülern stand ein "Adler" ganz oben auf dem Podest. Luca Bourgeois siegte mit einer Punktzahl von 34,88 und letztlich mit knapp 15 Punkten Vorsprung, während Ian Hoppenkamps mit 16,20 Punkten auf Rang drei landete. Nicht weniger erfolgreich verlief der Saisonauftakt für Aileen Eickelpasch: In der Klasse Schülerinnen U 13 siegte sie souverän mit 35,39 Punkten, genau wie René Bartels im Einer-Kunstfahren der Schüler U 15, dem nach seiner fünfminütigen Kür auf der Wettkampffläche 16,09 Punkte zu Buche standen. Zum Abschluss der Einer-Wettbewerbe landeten die Adler auch in der Altersklasse Schülerinnen U 15 einen Dreifacherfolg, bei dem Sina Günther, gefolgt von Anna Stork und Yuya Fang, siegte.

In den Mannschaftswettbewerben bewiesen die Jungadler eine starke Frühform: Sowohl in der weiblichen, als auch in der männlichen Schülerklasse siegten die Vierer-Mannschaften mit je rund 14 Punkten.

Das starke Vereinsergebnis wurde komplettiert von den Sechser-Mannschaften der Schüler und Junioren in der offenen Klasse, in denen die Adler zwei weitere Siege einfahren konnten. Lediglich im Vierer-Kunstfahren der Juniorinnen musste sich das Quartett aus Neuwerk der Konkurrenz aus Schiefbahn geschlagen geben, eine Punktzahl von 81,07 reichte hier nur für den zweiten Rang.

Während die Männer-Mannschaft des Adler, aktueller Deutscher Vizemeister, verletzungsbedingt nicht antreten konnte, sammelten alle anderen Sportler des RV Adler reichlich Selbstvertrauen für die am kommenden Wochenende stattfindenden Bezirksmeisterschaften in Erkelenz.

Dort ist die Zielsetzung dann klar: Die grandiose Frühform gilt es, zu bestätigen und mit möglichst vielen Sportlern die Qualifikationshürde zu den Landesmeisterschaften zu nehmen.

(yl)