1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Handball-Verbandsliga: Turnerschaft Lürrip erarbeitet sich Teilerfolg gegen Adler Königshof

Handball-Verbandsliga : Lürrip erarbeitet sich Teilerfolg

Trainer Tobias Elis stellt bei seiner Mannschaft eine deutliche Leistungssteigerung fest. Am Ende gibt es einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf – wobei der Sieg gegen Adler Königshof erst kurz vor Schluss aus der Hand gegeben wird.

Nach der 27:48-Klatsche zuletzt bei der Zweitvertretung des TV Aldekerk war bei der Turnerschaft Lürrip Wiedergutmachung angesagt, denn solch eine Demütigung wollte niemand mehr über sich ergehen lassen. In der auf den Freitagabend vorgezogen Partie gegen die DJK Adler Königshof ist das den Schützlingen von Trainer Tobias Elis dann eindrucksvoll gelungen – auch wenn am Ende beim 20:20 (12:9) „nur“ ein Teilerfolg verbucht werden konnte. Ärgerlich aus Sicht der Lürriper: Der Ausgleichstreffer fiel 30 Sekunden vor dem Abpfiff.

Gleich von der ersten Sekunde an war die Körpersprache der Hausherren völlig anders als in der Vorwoche. Die Spieler trieben sich gegenseitig an, stets eilte man dem Kollegen zur Hilfe. Es stand endlich wieder eine Mannschaft auf dem Parkett. Die Abwehr agierte mit viel Biss, ging den entsprechenden Gegenspieler frühzeitig an und ließ gerade im ersten Spielabschnitt nur sehr wenig gelungene Angriffsaktionen der Gäste zu. Aber auch die Angriffsleistung konnte sich durchaus sehen lassen – es war die erforderliche Ruhe und Geduld vorhanden. So wurden zum einen bessere Möglichkeiten kreiert und zum anderen, was eigentlich der noch wesentlichere Faktor war, war die Anzahl der technischen Fehler dieses Mal äußerst gering – womit Königshof kaum die Gelegenheit hatte, ein Tempospiel aufzuziehen.

  • Der TSV Kaldenkirchen gewinnt gegen ersatzgeschwächtes
    Verbandsliga-Spitzenreiter gewinnt gegen SV Neukirchen : TSV Kaldenkirchen hat das Glück des Tüchtigen
  • Tobias Elis, Trainer der Turnerschaft Lürrip.
    Handball-Verbandsliga : Lürrip bietet lange Paroli, verliert aber gegen Kapellen
  • Der verletzte Sebastian Bartmann konte nicht
    Handball : Adler Königshof besiegt Unitas Haan

Nach dem Seitenwechsel ging es vielversprechend weiter für Lürrip: Der Drei-Tore-Vorsprung wurde bis weit in die zweite Hälfte hinein verteidigt und erst einige – aus Sicht der Turnerschaft – zweifelhalfte Entscheidungen der Schiedsrichter brachte die junge Lürriper Mannschaft aus dem Tritt. „Allein das Verhältnis der ausgesprochenen Siebenmeter war überhaupt nicht ausgewogen“, sagte Trainer Tobias Elis. „Adler bekam deren sieben zugesprochen, während wir leer ausgingen – und das bei durchaus vergleichbaren Vergehen. Es war auf jeden Fall eine deutliche Leistungssteigerung, denn wir haben besser gedeckt. Und mit der Geduld im Angriff ist auch keine Hektik aufgekommen. Im Kampf um den Klassenerhalt ist für uns jeder Punkt sehr wichtig, aber heute hätten es auch durchaus zwei sein können. Auf dieser Leistung können wir wieder aufbauen.“ Mit 12:28-Punkten liegt Lürrip weiterhin auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Die Torschützen der Turnerschaft Lürrip: Fohde (5), Giesen (4), von der Weyden, Flügel (je 3), Bones, Schmitz (je 2) und Kölling