Lürrip feiert ersten Saisonsieg ASV Süchteln bleibt weiterhin in der Erfolgsspur

Handball-Verbandsliga · Verbandsligist ASV Süchteln gewinnt das dritte Spiel in Serie und überzeugt dabei mit einem variablen Offensivspiel. Auch die Turnerschaft Lürrip erlebt ein erfolgreiches Wochenende und darf endlich den ersten Saisonsieg feiern.

Der ASV Süchteln gewinnt das Heimspiel gegen Adler Königshof II.

Der ASV Süchteln gewinnt das Heimspiel gegen Adler Königshof II.

Foto: Tom Ostermann

Es ist vollbracht, die Turnerschaft Lürrip fuhr beim 22:21-(8:11)-Erfolg gegen den TV Borken den ersten Saisonsieg in der Verbanbdsliga ein. Die Hausherren konnten sich zunächst auf ihre starke Deckung verlassen, mit einem Jan Hanschumacher im Tor, der einen absoluten Sahnetag erwischte. Auch im Angriff wusste die TSL durchaus zu überzeugen. „Es war wie in den letzten Wochen, wir erspielen uns wirklich gute Chancen, lassen sie dann aber liegen“, ärgerte sich der Lürriper Trainer Tobias Elis. Da aber auch die Gäste das Torewerfen nicht erfunden hatten, lautete der Zwischenstand nach 20 Minuten gerade einmal 5:5.

In der Folge leistete sich Lürrip eine Schwächephase, die der TVB zur Pausenführung nutzte. „Acht Tore in Halbzeit eins sind zu wenig, zufrieden wäre ich bei einem 17:11 zur Pause gewesen, die Möglichkeiten dafür waren durchaus vorhanden.“ Fortan liefen die Gastgeber einem Rückstand hinterher und sechs Minuten vor dem Ende sah es beim 16:20 überhaupt nicht gut aus, zumal es noch eine Zeitstrafe gab.

Beim Stand von 19:21 nahm Borken noch eine Auszeit, in der auch Elis mit seiner Truppe genauestens die zu spielende Abläufe durchging. Seine Jungs bewiesen dann eine unglaubliche Moral und es gelang ihnen, mit lautstarker Unterstützung der Fans, die Partie noch zu drehen. „Ein Unentschieden wäre wohl gerechter gewesen“, so Elis. „Aber natürlich nehmen wir die beiden Punkte gerne mit. In der dramatischen Schlussphase hat die Mannschaft enorm viel Emotionen an den Tag gelegt und die Unterstützung der Zuschauer war einfach nur klasse, es wurde verbissen um jeden Ball gekämpft. Ich hoffe, jetzt ist der Druck ein wenig raus und wir können befreiter aufspielen, um uns dann auch früher für unsere Leistung zu belohnen.“

Torschützen Turnerschaft Lürrip: Semrau (5/4), Bones (4), Kaiser, Ramacher, Kölling (je 3), Heitzer (2), Hanschumacher und Ivkov.

Der ASV Süchteln bleibt weiter in der Erfolgsspur und feierte mit dem 35:27 (18:13) gegen die Zweitvertretung der DJK Adler Königshof bereits den dritten Sieg in Folge. Die Gastgeber erwischten einen glänzenden Start und lagen schnell mit 6:1 in Führung. In dieser Phase agierten die Abwehrspieler des ASV mit der nötigen Aggressivität, was nicht über die gesamte Spielzeit der Fall war. Sehenswert waren die Angriffsaktionen, in denen immer wieder die beiden Außenspieler Lennox Loetzke und Ben Borkenhagen in glänzende Wurfpositionen gebracht wurden. Aber auch die beiden Rückraumspieler Christoph Kleinelützum auf der halblinken und Neuzugang Felix Himmel auf der halbrechten Seite waren an diesem Tag kaum zu stoppen.

„Felix ist von der ersten Sekunde gut bei uns angekommen“, sagte der Süchtelner Trainer Tom Giesen. „Er ist die erhoffte und auch erwartete Verstärkung. Mit drei Siegen können wir nun beruhigt die nächsten Aufgaben angehen, auch wenn wir dabei auf die Top-Mannschaften der Liga treffen. Heute haben wir eine starke Leistung geboten, den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen lassen und waren von jeder Position gefährlich, sodass der Gegner uns nur sehr schlecht ausrechnen konnte“, so Giesen weiter.

Torschützen ASV Süchteln: Kleinelützum (11/2), Himmel (6), Schneider, Borkenhagen (je 4), Loetzke, van Vlodrop (je 3), Warkus (2), Gellings und Becken.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort