Handball: TV Korschenbroich rückt noch näher an die Tabellenspitze ran

Handball-Regionalliga : TV Korschenbroich rückt noch näher an die Spitze ran

Einmal mehr spielte der TV Korschenbroich vor heimischer Kulisse groß auf und ließ dem Aufsteiger HSG Siebengebirge beim 29:18 (13:7)-Erfolg nicht den Hauch einer Chance.

Vielleicht waren die Gastgeber ja auch beflügelt von der Nachricht aus Langenfeld, denn dort gewann zuvor der Drittliga-Absteiger gegen den bis dahin uangefochtenen TuS Opladen 32:26 – wenn es davon im Lager des TVK überhaupt Kenntnis gab. Fakt ist aber, dass die Schützlinge von Trainer Dirk Wolf jetzt nur noch einen Punkt Rückstand auf die Tabellenspitze haben. „Die Saison ist noch lang und es zeigt nach der Niederlage von Opladen, wie eng alles sein kann“, sagte Wolf.

In der Partie selber hatten die Hausherren stets alles im Griff. Garant dafür war erneut eine glänzende Deckungsleistung mit den beiden exzellent aufgelegten Torhütern Max Jäger und Felix Krüger. Sicherlich spielte es dem TVK auch in die Karten, dass Gäste-Regisseur Marc Nahry nach einem Foul an David Biskamp frühzeitig unter die Dusche geschickt wurde. Einziger Wermutstropfen war die schon fast traditionelle Schwächephase zu Beginn der zweiten Halbzeit. „In der Abwehr haben wir zehn Minuten lang einfach zu fahrlässig agiert, und im Angriff fehlte der nötige Druck“, ärgerte sich Wolf. Dennoch fand sein Team nach einer Auszeit schnell wieder in die Spur und ließ nichts mehr anbrennen.

Die Torschützen des TV Korschenbroich: David Biskamp (10/6), Mats Wolf (6), Tim Dicks, Steffen Brinkhues (je 3), Aaron Jennes, Philip Schneider, Justin Kauwetter (je 2) und Dustin Franz.