Handball: TV Korschenbroich ist nun Tabellenführer der Regionalliga

Handball-Regionalliga : Korschenbroich grüßt nun von der Tabellenspitze

In dieser Liga scheint für den TV Korschenbroich in dieser Saison alles möglich zu sein. Nun spielte auch noch die Konkurrenz mit.

Die Schützlinge von Trainer Dirk Wolf entledigten sich zunächst ihrer Pflichtaufgabe beim TV Jahn Köln-Wahn und gewannen deutlich mit 34:26 (15:12) und sicherten sich damit den Platz in der Spitzengruppe. Damit jedoch nicht genug, denn der bisherige Tabellenführer TuS Opladen unterlag gegen den Aufsteiger HC Weiden überraschend 26:27, was zur Folge hat, dass der TVK nun von ganz oben in der Tabelle grüßt.

Letztlich war es in Köln zwar eine souveräne Vorstellung, jedoch wussten die Gäste nicht über die gesamte Spielzeit zu überzeugen. Anfangs machten ihnen die Hausherren das Leben noch richtig schwer und lagen 8:7 in Front, doch binnen drei Minuten erzielten die Gäste dann vier Tore in Folge und übernahmen fortan das Kommando. Auf Seiten der Korschenbroicher wussten insbesonders die beiden Torhüter Felix Krüger und Max Jäger zu gefallen, doch überragender Akteur war Rückraumschütze Steffen Brinkhues, der nicht nur im Angriff ein steter Unruheherd war, sondern auch in der Deckung zu gefallen wusste. „Steffen hat heute wirklich ein überragendes Spiel gemacht“, lobte Wolf. „Am Ende war es ein deutlicher Sieg für uns.“

Die Torschützen des TV Korschenbroich: David Biskamp ((9/4), Sascha Wistuba (7), Steffen Brinkhues (5), Mats Wolf, Justin Kauwetter (je 3), Aaron Jennes, Philip Schneider, Dustin Franz (je 2) und Tim Dicks.