1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Handball: TV Korscheinbroich muss späteren Start hinnehmen

Handball-Saison verschoben : TV Korscheinbroich muss späteren Start hinnehmen

Der Start der Handball-Saison unter anderem in den Regionalligen der Region wurde um drei Wochen verschoben. Der TV Korschenbroich hätte gerne den ursprünglichen Termin beibehalten.

In der vergangenen Woche traten der Handballverband Mittelrhein und der für die Regionalligen zuständige Handball Nordrhein an die jeweils angeschlossenen Vereine heran, um auf Grundlage eines Stimmungsbildes über den geplanten Saisonstart am 29./30. August zu beraten. Nach intensiven Diskussionen innerhalb der Verbände und unter Berücksichtigung der allgemeinen Situation der Corona-Pandemie wurde entschieden, den Saisonstart um drei Wochen auf das Wochenende vom 19./20. September zu verlegen.

Die Verlegung auf diesen Termin fand auch unter Berücksichtigung eines regulären Spielbetriebs inklusive anschließender Qualifikation im Jugendbereich statt.   Klaus Weyerbrock, sportlicher Leiter des TV Korscheinbroich: „Die kurzfristige Verlegung der Saison ist für uns aus sportlicher Sicht natürlich unglücklich, da unsere Mannschaft momentan schon in einer sehr guten Verfassung ist. Auch deshalb hatten wir uns für den ursprünglichen Termin ausgesprochen. Wir sind aber jetzt froh, dass nach der doch recht ungewissen letzten Woche nun Klarheit herrscht. Es ist sicherlich schön, dass wir jetzt mit einem Heimspiel in die Saison starten können.“

Da die ersten drei Spieltage mit der Verschiebung auf den neuen Termin an das Ende der Saison gesetzt werden, startet der TVK am 19.September (19.30 Uhr) mit einem Heimspiel gegen den TV Aldekerk. Aktuell befindet sich das für die Durchführung des Spielbetriebs notwendige Hygienekonzept in Abstimmung mit der Stadt Korschenbroich und dem Gesundheitsamt des Rhein-Kreis Neuss. Die Zustimmung der Behörden steht jedoch noch aus.