In der Handball-Regionalliga TV Korschenbroich peilt gegen Weiden ersten Heimsieg an

Handball-Regionalliga · Der TV Korschenbroich konnte in dieser Saison noch keinen Sieg in der Waldsporthalle feiern, trat bislang aber auch erst einmal in der heimische Halle an. Am Samstag bietet sich gegen den HC Weiden die zweite Gelegenheit.

 So würde der TVK am Samstag in der Waldsporthalle gerne jubeln.

So würde der TVK am Samstag in der Waldsporthalle gerne jubeln.

Foto: Sven Frank

Nach der kurzen Pause wegen eines spielfreien Wochenendes empfängt der TV Korschenbroich am Samstagabend in der Waldsporthalle den HC Weiden, der bereits eine Begegnung mehr ausgetragen hat und sich mit 2:4-Punkten auf dem elften Tabellenplatz wiederfindet.

Den bislang einzigen Sieg fuhren die Gäste zum Auftakt gegen den Aufsteiger HSG Refrath/Hand ein, wobei sie den Siegtreffer zum 25:24-Endstand erst fünf Sekunden vor dem Abpfiff erzielten. Bisheriger Knackpunkt bei den Weidenern war in den ersten drei Spielen die Angriffsleistung, denn die bis dato 77 erzielten Treffer zeugen nicht gerade von einer großen Durchschlagskraft.

Für den TVK hingegen wird es zunächst darauf ankommen, so schnell wie möglich den eigenen Rhythmus zu finden. „Gerade im Angriff müssen wir von der ersten Sekunde an äußerst konzentriert arbeiten“, fordert der Korschenbroicher Trainer Gilbert Lansen. „Weiden spielt verschiedene Deckungsformen, die sie in einem Spiel auch gerne einmal häufiger wechseln. Dadurch dürfen wir uns nicht aus dem Konzept bringen lassen und müssen schnell die richtigen Antworten parat haben. Außerdem sollten wir möglichst wenig Fehler produzieren, was natürlich immer das Ziel ist, denn eine der Stärken des Gegners ist das Tempospiel und das wollen wir damit unterbinden. Wir wollen unseren ersten Heimsieg einfahren.“

Personell kann Lansen dabei aus dem Vollen schöpfen. In den vergangenen beiden Wochen konnten sich die angeschlagenen Spieler auskurieren. Auch Nicolai Zidorn ist wieder mit von der Partie. Er könnte sein Saisondebüt geben. Im weiteren Saisonverlauf kommen für den TV Korschenbroich noch zwei weitere spielfreie Wochenenden hinzu, denn der HSV Gräfrath/Donezk, der außer Konkurrenz angetreten ist, hat seine Mannschaft mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb zurückgezogen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort