Nachfolger steht bereits fest TV Korschenbroich entlässt Trainer Gilbert Lansen

Handball · Nach dem Fehlstart in die neue Saison hat Regionalligist TV Korschenbroich überraschend Trainer Gilbert Lansen entlassen. Die Mitteilung des Vereins kam am Samstag kurz vor dem Heimspiel des TVK gegen MTV Dinslaken. Der Nachfolger ist ein alter Bekannter.

 Nicht mehr Trainer beim TV Korschenbroich: Gilbert Lansen.

Nicht mehr Trainer beim TV Korschenbroich: Gilbert Lansen.

Foto: Sven Frank

Aus den ersten drei Saisonspielen hatte der TV Korschenbroich nur eine Partie gewinnen können Trotzdem deutete kaum etwas daraufhin, dass dadurch die Position von Gilbert Lansen wackeln würde. So bereitete er die Mannschaft auch auf das Heimspiel an diesem Wochenende gegen MTV Dinslaken vor. „Ich möchte nicht unbedingt von einem Pflichtsieg reden, aber alles andere ist nicht akzeptabel“, hatte Lansen noch im Vorfeld gesagt.

Doch gegen Dinslaken wird er nicht mehr auf der Trainerbank sitzen. Das verkündete der Verein kurzfristig am Samstagmorgen vor dem Spiel per Pressemitteilung. Die Trennung teilten die Verantwortlichen des TVK dem 33-jährigen Coach, der im Sommer 2022 vom Neusser HV zum TVK kam, bereits am Freitag mit.

„Wir haben in den vergangenen Wochen sehr viele Gespräche mit den Spielern geführt und sind nach einer längeren Analyse zu der Erkenntnis gekommen, dass wir auf der Trainerposition eine Änderung vornehmen möchten. Die Entwicklung in den vergangenen Wochen und Monaten lässt uns leider daran zweifeln, in dieser Konstellation die gesteckten Ziele zu erreichen“, sagte der Sportliche Leiter Klaus Weyerbrock in der Mitteilung.

Der Nachfolger steht bereits fest, es ist der Vorgänger von Gilbert Lansen: Dirk Wolf. Dieser hatte zuvor von 2018 bis 2022 den TVK trainiert, trat im vergangenen Sommer den Trainerjob aber freiwillig ab. Nun soll er das Amt vorerst bis zum Ende der Saison übernehmen, teilte der TV Korschenbroich mit. „Mit dem Trainerwechsel möchten wir einen neuen Impuls setzen und auch der Mannschaft zeigen, dass wir von Vereinsseite gewillt sind, für unsere Ziele zu kämpfen“, so Weyerbrock.

Weiter teilt der Sportliche Leiter mit: „Uns ist bewusst, dass dies eine sehr harte Entscheidung ist, vor allem für Gilbert, der gerade in den letzten Wochen alles versucht und sich sehr mit dem TVK identifiziert hat. Er ist selbstverständlich jederzeit bei uns herzlich willkommen. An dieser Stelle bedanke ich mich bei Dirk Wolf für seine kurzfristige Bereitschaft das Team in der aktuellen Situation zu übernehmen.“

Lansen trat im Sommer 2022 seine Tätigkeit beim TVK an und erreichte mit der Mannschaft in der Saison 2022/23 mit 46:6-Punkten die Vizemeisterschaft in der Regionalliga Nordrhein.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort